amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

K7600 friert ein :(

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

K7600 friert ein :(

Beitragvon tommy » 16.02.2005 16:13

hiho liebe amilo gemeinde

folgendes problem mit meinem k7600....

gekauft sept. 04
angekommen, ausgepackt, eingeschaltet und es ging erstmal nichts...
(fehlermeldungen, programme gingen nicht auf, stürzte ab u.s.w. ...)

also am nächsten tag formatiert und alles neu aufgesetzt. und es lief erstmal.

nach ca. 14 tagen konnte ich es nur noch mit ohrschützer benutzen, da der lüfter fast nur noch im dauerbetrieb lief, 90% in der es eingeschaltet war
(ja powernow ist/war drauf)

also das erste mal eingeschickt, 4 wochen gewartet, kam zurück, angeblich jetzt zu 100 % i.o.
(Biosupdate wurde gemacht lt. schreiben :) und 4 std. getestet)

war natürlich wie ichs mir schon gedacht habe keine besserung der lüfter läuft immer noch zu 90 % wenns an ist.

also alles nochmal neu drauf incl sp2 von m$ und dann ging gar nichts mehr. nach ca 2-5 min. friert das ganze teil ein und es hilft nur noch ein kaltstart. das einfriern kommt zu 100% vom sp2 !!!

also alles wieder runter das nackte windows drauf incl. sp2 und ?
friert sofort ein.

wieder eingeschickt, 4 wochen gewartet kam zurück ( Mainboard gewechselt, Lüfter gewechselt, Accu gewechselt, Netzteil gewechselt ) hatten es dann angeblich 6 std. im dauertest und jetzt sollte alles funktionieren.

habs dann ausgepackt, eingeschaltet lief 5 min. und ist eingefrohren .! :(

das kanns doch nimmer sein oder ?

hat hier irgend jemand ne idee wie ich das problem mit dem einfrieren lösen kann ? sp2 kann ich nicht runter machen, da wie gesagt das nb nach paar min. einfriert.

bin für jede hilfe dankbar

gruß tommy
tommy
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.2005 15:40

Beitragvon PappaBaer » 16.02.2005 16:18

Also prinzipiell denke ich, darf man erstmal davon ausgehen, dass das Gerät bei Bitronics wirklich lief. Die haben ja nichts davon, ein Gerät an den Kunden zurückzugeben, von dem sie eindeutig wissen, dass es nicht vernünftig läuft.

Bleibt also die Frage, warum es bei Dir einfriert. Hast Du zusätzliche Geräte bei Dir eingesteckt/angeschlossen? PCMCIA-Karte, Drucker oder so?
Wenn ja: Schonmal ohne probiert?
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-6120

Beitragvon tommy » 16.02.2005 16:55

PappaBaer hat geschrieben:Bleibt also die Frage, warum es bei Dir einfriert. Hast Du zusätzliche Geräte bei Dir eingesteckt/angeschlossen? PCMCIA-Karte, Drucker oder so?



nein nichts dergleichen.
tommy
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.2005 15:40

Beitragvon DerKalle » 02.03.2005 20:18

Habe auch ein Amilo K 7600
und das selbe Problem! Laut Siemens liegt es daran, das Sp2 nicht PowerNow unterstütz, und die Taktfrequenz herabsetzt! Meins ist erst seit einer Woche so.......Sobald Siemens das Problembehoben hat bekomme ich Meldung und gebe hier bescheid.......
DerKalle
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.03.2005 20:11

K7600 Friert

Beitragvon frigo » 10.03.2005 18:58

Habe auch eine K7600 und erlebe die selbe Sachen. Ich bin mir auch 99% sicher das es an SP2 liegt, und diese PowerNow sache kann ich leider auch unterstützen.

Kann jemand folgende probieren?

Um klar zu sehen: ich benutze meine K7600 mit der Software die mitgeliefert wurde, also XP Home mit SP1a, und die neusten Treibern.

Ich habe Automatic Updates machen lassen was er wollte auser SP2 zu installieren. Da gibt es eine Patch:
http://support.microsoft.com/?kbid=813383 vielleicht, das diese verursacht.
Diese wurde von Automatic Updates auch installiert denke ich, auch wen ich SP2 nicht installiert habe und dann fing meine Machine wieder an von Zeit zu Zeit einzufrieren. Ich kann nicht nachsehen, weil meine Machine jetzt in Service ist.
Nach ein bißchen rumspielen dachte ich für eine Minute das ich das Problem endlich aufgehoben habe und wollte meine BIOS erfrischen und da frierte es wieder ein die folgende kann man schon vorstellen. Ohne BIOS eine Machine zu starten ist ganz schwer.

Also kann mal jemand diese Update ohne SP2 installieren und mal sehen ob es an diese liegt? "This hotfix may receive additional testing. Therefore, if you are not severely affected by this problem, Microsoft recommends that you wait for the next Windows XP service pack that contains this hotfix." Wenn ich es richtig verstehe dann bin ich nicht glüklich. :evil:
frigo
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.03.2005 18:40

K7600 friert ein

Beitragvon Stormrider » 11.03.2005 17:06

Wenn man den AMD PowerNOW Treiber unter Systemsteuerung/Software löscht friert der K7600 mit WinXP SP2 nicht mehr ein und läuft wunderbar
Stormrider
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.03.2005 17:01

K7600

Beitragvon Notebookreparatur » 12.03.2005 16:36

Hi,

es sollte das 1.5 BIOS Update drauf sein, bzw. unter Windows der Prozessor richtig auf K7 eingestellt sein (Gerätemanager)
Notebookreparatur
 
Beiträge: 15
Registriert: 12.03.2005 02:05

Beitragvon Iche231 » 31.03.2005 00:55

also der K7600 mit SP2 friet ein. das ist richtig, was ihr machen solltet
Ihr müsst im Gerätemanager den Przessortreiber ändern, also von der K7.. auf prozessor. danach sagt Windows neustarten und wenn ihr das gemacht habt sollte das Problem mit den einfrieren behoben sein
Iche231
 
Beiträge: 66
Registriert: 30.03.2005 23:44

Beitragvon AkosRegi » 11.07.2005 20:45

Iche231 hat geschrieben:Ihr müsst im Gerätemanager den Przessortreiber ändern, also von der K7.. auf prozessor. danach sagt Windows neustarten und wenn ihr das gemacht habt sollte das Problem mit den einfrieren behoben sein


Hallo,
bei mir wird der Prozessor als mobile AMD Athlon(tm) XP-M 2600+ in dem Gerätemanager angezeigt. Als Treiber wird c:\Windows\System32\DRIVERS\amdk7.sys
angezeigt. Muss ich jetzt ändern oder nicht? Falls ich versuche mittels Systemstuerung -> Hardware einen neuen Prozessor hinzufügen, wird in der Treiberliste unter AMD kein Prozessor K7 angezeigt.
kann jemand mir helfen?

Ich habe AMD PowerNow! vor kurzem deinstalliert. Seitdem friert zwar mein Amilo nicht ein, der Lüfter läuft aber nach wie vor ständig.

Danke.
Gruß

Akos
AkosRegi
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.03.2005 01:05

Beitragvon bigsur2k4 » 08.11.2005 19:23

Hallo zusammen,

ich habe hier auch gerade einen Amilo K7600 von einer Freundin.

Da die Festplatte eingegangen ist und wir per Garantie eine neue bekommen haben, habe ich heute das XP Home neu installiert und alle Treiber von der Fujitsu Siemens Homepage. Natürlich habe ich auch das SP2 installiert.

Bei der Installation gab es soweit keine Probleme, erst als das Windows dann einmal für ein paar Minuten gelaufen ist, hat sich der Rechner plötzlich neu gebootet bzw. ist auch manchmal einfach nur eingefrohren. Beim DVD-Schauen ließ sich der Fehler auch reproduzieren oder auch wenn sonst etwas CPU-lastiges gemacht wird.

Jedenfalls dachte ich, dass der RAM defekt ist, aber der MEMTEST war positiv.

Jetzt bin ich hier gelandet und habe daraufhin PowerNow deinstalliert und siehe da, nun läuft er schon über eine Stunde ohne Reboot.

Dafür läuft aber auch der Lüfter (der unerträglich laut ist) ziemlich oft.

Gibt es denn keine aktuelle Version von PowerNow, wo dieses Problem nicht auftritt. :roll:

Vielen Dank
Andreas
bigsur2k4
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.11.2005 19:15

Beitragvon Mann200589 » 08.11.2005 19:31

@ MEMTEST lass ihn mal öfters durchlaufen, meistens komme die Probleme erst nach dem 5. Mal (lieber mehrmals durchlaufen lassen dann weißt du wenigstens ob es der Arbeitsspeicher ist).
Gruß Mann200589
Notebook: FSC Amilo A 1630 - AMD 64 3700+ - 1024 MB Ram - ATI 9700/128MB - 60GB HDD
Maus: Logitech Mx518- 1600 dpi
Mann200589
 
Beiträge: 250
Registriert: 10.08.2005 22:58
Wohnort: Nordhessen

Welche neue Power Now² Software sollte installiert sein?

Beitragvon AkosRegi » 09.11.2005 01:25

Hallo

welche Version von Power Now² sollte installiert sein? Auf der Fujitsu-Siemens Seiten findet man ja eine ältere Version? Sollte diese oder direkt von AMD geholte installiert werden?


Gruß
Gruß

Akos
AkosRegi
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.03.2005 01:05

Beitragvon bigsur2k4 » 09.11.2005 20:26

@Mann200589
ich hab den Test 5 Passes machen lassen, der Speicher ist OK.
Ohne die PowerNow! Software (von der FS-Seite) läuft das Notebook jetzt einwandfrei...

Gibt es denn eine neue - mit XP SP2 kompatible - PowerNow!-Lösung, oder macht das XP dann sowieso selbständig :?:

Viele Grüße
Andreas
bigsur2k4
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.11.2005 19:15

Beitragvon mrGreg » 16.03.2006 15:25

hmm ich hab kein power now aber das system friert trotzdem ab und zu mal ein....

aber würde mich auch mal interessieren ob man an dem problem noch arbeitet... grüße, greg.
mrGreg
 
Beiträge: 9
Registriert: 26.02.2006 16:20

Beitragvon helge » 04.04.2006 13:50

Das fast gleiche Verhalten hat auch mein A1667G mit dem 4000+ gehabt.
Nach dem die Kiste unter Linux und Windows eingefroren ist, tippte ich
natuerlich auf ein Hardware Problem.
Also ging das Notebook zum Support. Heute kamm es zurueck und natuerlich war
der Fehler immer noch da :(
Mein Gott war ich sauer.
Aber gottseidank gibt es dieses Forum :D

Also ich hab den AMD Powernow Driver deinstalliert und siehe da es laueft wieder wie gehabt.
Laut Auskunft des Supports ist beim SP2 der AMD Powernow Treiber mitdabei.

Na egal hauptsache die Kiste laeuft.
Mal schaun wie ich das mit Linux hingekomme.
FSC Amilo A1667G 4000+
Debian 64bit testing/unstable, Windows Pro SP2
Benutzeravatar
helge
 
Beiträge: 46
Registriert: 18.10.2005 23:56
Wohnort: Putzbrunn

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast