amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo kein laptop für Zocker !!

Alle Fehler oder Probleme, deren Ursache nicht direkt bestimmbar ist, bzw. die beim Notebook als Ganzes auftreten, können hier beschrieben werden.

Amilo kein laptop für Zocker !!

Beitragvon sekZ » 30.03.2006 22:05

Ich hab beobachtet das jeder der einen leistungs stärkeren Amilo laptop besitzt Hitze Probleme hat, wie dumm kann man denn sein einen Laptop herzustellen mit ungenügender Kühlung ? das macht mich soo sauer ! so hab ich keine Probleme mit.. aber wenn ich z.b. World of Warcraft anmache dann ist der laptop in nun so warm das er einfach aus geht ! Ich hasse es ! und dann sind die noch so dumm das die den einen Kühler 2/3 zu decken.. öhm was soll das ?.. echt leute habt ihr eine Lösung gefunden wie ihr besser Kühlen könnt ? ich halt es nicht mehr aus! hab ein amilo 1667 4000+, 1024 mbram, x700!
sekZ
 
Beiträge: 11
Registriert: 24.12.2005 15:05

Beitragvon Borucu-Osman » 30.03.2006 22:37

Du könntest mal ein Kühlerpad ausprobieren und schauen, ob es immer noch ausgeht.
Bei mir wird es auf der Handauflage ziemlich warm, fast schon heiß, aber ausgegangen ist er mir beim zocken noch nicht.
Der ultimative Test steht aber noch vor mir. Und zwar wenn ich im Sommer mehrere Stunden ununterbrochen zocke. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er da streikt.

Allgemein finde ich Notebooks nur zum gelegentlichen spielen ok. Und das denken sich einige Hersteller wahrscheinlich auch und legen nicht so viel Wert darauf.
Besser kann man meiner Meinung nach auf dem PC spielen (da kann man auch mal auf die Tastatur schlagen :D ohne zu befürchten, dass der ganze PC im Eimer ist).

Gruß
borucu-osman
Amilo M 740 1437g
1,73 GHz / 1024 MB RAM / ATI X700 / HDD 80 GB

Wie kann man nur BWL studieren? :D
Benutzeravatar
Borucu-Osman
 
Beiträge: 75
Registriert: 26.11.2005 22:13
Wohnort: Oberfranken
Notebook:
  • Amilo M 740 - 1437g

Beitragvon Blackfight » 30.03.2006 22:40

Ich hatte auch Hitzeproblem und es ist immer bei Spielen abgeschmiert dann habe ich bei FSC angerufen das es zu heißt wird und abschaltet wurde dann abgeholt und nach 2 Wochen war es wieder da ohne weitere abstürze.

Gruß

Blackfight
Blackfight
 
Beiträge: 32
Registriert: 08.01.2006 15:02
Notebook:
  • M3438G

Beitragvon sekZ » 31.03.2006 11:56

Joa.. aber die Frage wär, wozu stellen die einen so leistungsstarken Laptop her wenn nicht zum Zocken ?.. ich z.b. find es angegenehmer im Bett zu liegen und zu spielen :o)..
sekZ
 
Beiträge: 11
Registriert: 24.12.2005 15:05

Beitragvon PrinzD » 31.03.2006 14:33

Hatte das gleiche Problem ein Fanpad hat dann erstmal die Spielzeit verlängert aber er stürzt trotzdem nach ner Weile ab. Hol dir lieber nen richtigen Desktop PC zum spielen.
PrinzD
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.03.2006 20:29

wärmeprobleme/Lüfterei optimiert:

Beitragvon pitmaxel » 04.04.2006 08:47

erstmal mit Dremel und Feinfräser (unter staubsauger-Absaugung !)die "Abdeckung" des Bodenlüfters (Wer ist bloß auf die blöde Idee gekommen, den Lüftereintritt am Boden anzubringen ?) freischaufeln ! Dann (und dann ist wieder der Bodenlüfter sgar vorteilhaft !) eine ca. 5mm starke Unterleg-Aluplatte: Die ist immer kühl, kühlt dei angesaugte Luft ab und effektiert den Kühlprozess !
Dateianhänge
icke_kleen.jpg
vor meinem Segler in www.roennerhavnen.dk
icke_kleen.jpg (2.81 KiB) 2824-mal betrachtet
Nimm Deine Pflichten wahr, welche Dir als Besatzungsmitglied auf unserem Raumschiff Erde im Interesse der Besatzung und des Raumschiffes abverlangt werden.
pitmaxel
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2006 08:12
Wohnort: Berlin-Biesdorf
Notebook:
  • Amilo M / Fu-Siem.

Beitragvon mr-it » 04.04.2006 17:30

Ähm mal ne frage.

ist es schädlich für mein Amilo M 1439 g etwas zu benutzen das sehr kompakt ist?
z.b. großes spiel und so?
mr-it
 
Beiträge: 22
Registriert: 23.03.2006 20:22

Beitragvon O.K.W » 05.04.2006 10:57

Hallo Zusammen

Glaube ich habe es auch schon irgend wo hier einmal geschrieben das ich mir das 1667 mit der x700 gerade deswegen zugelegt habe um auch Abeneds im Hotel eine Runde Online zu Spielen (WOW). Habe das 1667 jetzt 4 Monate und gerade aus der Reperatur zurück bekommen Grund Grafickarte Überhitzt Defegt.
Die Hitze entwicklung ist Unglaublich nach ca 30 min (WOW) sind unter dem Notbook Temperaturen über 90 Grad, ich Frage mich wie mit dieser Angesaugten Luft wieder gekühlt wird ?

Ich Suche aus dem Grund ein Kühlerpad das auch die Größe hat und nicht kleiner ist wie das 1667g sowie ein Tool wo ich die Temperaturdaten bei dem 1667g als Log auslesen kann tips wo ich so etwas finde währen Super.

Gruß Oliver
O.K.W
 
Beiträge: 32
Registriert: 22.11.2005 22:16

Beitragvon helge » 05.04.2006 17:28

Blackfight hat geschrieben:Ich hatte auch Hitzeproblem und es ist immer bei Spielen abgeschmiert dann habe ich bei FSC angerufen das es zu heißt wird und abschaltet wurde dann abgeholt und nach 2 Wochen war es wieder da ohne weitere abstürze.

Gruß

Blackfight


Das hast du aber Glueck gehabt, ich habe meinen eingeschickt und ihn wieder zurueck bekommen mit dem Hinweis alles waere okay , ist es natuerlich nicht.
Ausser ich entferne den AMD Cpu Treiber, dann laeuft die Kiste aber nur noch mit 800 Mhz,
:-(

Ich frag mich nur warum ich mir einen 4000+ gekauft habe , wenn das Teil nicht ordenlich
bei Volllast laeuft. Dann haette es ein kleinere auch getan. :evil:
FSC Amilo A1667G 4000+
Debian 64bit testing/unstable, Windows Pro SP2
Benutzeravatar
helge
 
Beiträge: 46
Registriert: 18.10.2005 23:56
Wohnort: Putzbrunn

Beitragvon dr3ad » 07.04.2006 10:06

Ok, also es scheint schon viele Leute zu geben, die mit ihrem 4000+ nicht zufrieden sind. Ich geb euch mal aus meiner Erfahrunskiste einen (vll. nicht ganz legalen) Tipp. Wenn ihr wirklich kein Bock mehr habt auf das Teil und wollt euer Geld wieder bzw ein anderes Notebook, dann habt ihr die Möglichkeit, das nach der 2. Reperatur an der gleichen Komponente zurückzugeben. Das heißt, wenn die Graka defekt is vor Hitze, zockt bis zum Umfallen bis zur 2. Reperatur und sprecht die auf einen Gerätetausch oder Geld zurück an!

Beispiel bei mir:

Notebook im November gekauft-->kaputt (Mainboard)
Reperatur, zurückbekommen-->kaputt (Mainboard, 2. Mal, danach hat das Mainboard auch noch die Graka zerstört)
Ich wollte ein neues Gerät haben *mich selber schlag* und nich das Geld zurück. Haben keine Zicken gemacht, weil ich das zum Glück übern Händler gemacht habe, der wirklich sehr gut ist, kann ich weiterempfehlen. (http://www.pcspezialist.de)

Ging dann gut, bis World of Warcraft-->Festplatte hat meine Hand verbrannt. Hätte Möglichkeit gehabt, die zu verklagen, hab aber eingeschickt (geile Alternative :? )

zurückbekommen-->läuft jetzt über ein Jahr fehlerfrei... (hoffentlich schmort die Platte nochmal, dann will ich aber Geld zurück...)

Naja allem in allem wars am Anfang eher stressig mit dem Teil, aber nachher hab ich mich über ein Leistungsstarkes Notebook gefreut.

Grüße

dr3ad
Benutzeravatar
dr3ad
 
Beiträge: 33
Registriert: 07.05.2005 13:03
Notebook:
  • Fujitsu-Siemens Amilo A 1630

Beitragvon helge » 07.04.2006 10:51

O.K.W hat geschrieben:Hallo Zusammen

Glaube ich habe es auch schon irgend wo hier einmal geschrieben das ich mir das 1667 mit der x700 gerade deswegen zugelegt habe um auch Abeneds im Hotel eine Runde Online zu Spielen (WOW). Habe das 1667 jetzt 4 Monate und gerade aus der Reperatur zurück bekommen Grund Grafickarte Überhitzt Defegt.
Die Hitze entwicklung ist Unglaublich nach ca 30 min (WOW) sind unter dem Notbook Temperaturen über 90 Grad, ich Frage mich wie mit dieser Angesaugten Luft wieder gekühlt wird ?

Ich Suche aus dem Grund ein Kühlerpad das auch die Größe hat und nicht kleiner ist wie das 1667g sowie ein Tool wo ich die Temperaturdaten bei dem 1667g als Log auslesen kann tips wo ich so etwas finde währen Super.

Gruß Oliver


Hallo Oliver,

wie du die Daten vom Motherboard oder CPU bekommst kann ich dir nicht sagen,
ich denke auch das diese nicht vorhanden sind oder gesperrt sind. Unter Linux
bekomme ich immer konstant 50 °C .

Bei Windows kann ich zumindestens mit dem Omegagrafiktreibern die Temperatur
der Festplatte auslesen. Vielleicht geht das ja auch mit einem andern Tool ?

Gruss
Helge
FSC Amilo A1667G 4000+
Debian 64bit testing/unstable, Windows Pro SP2
Benutzeravatar
helge
 
Beiträge: 46
Registriert: 18.10.2005 23:56
Wohnort: Putzbrunn

Beitragvon aXxiZ » 07.04.2006 14:57

helge hat geschrieben:
O.K.W hat geschrieben:Hallo Zusammen

Glaube ich habe es auch schon irgend wo hier einmal geschrieben das ich mir das 1667 mit der x700 gerade deswegen zugelegt habe um auch Abeneds im Hotel eine Runde Online zu Spielen (WOW). Habe das 1667 jetzt 4 Monate und gerade aus der Reperatur zurück bekommen Grund Grafickarte Überhitzt Defegt.
Die Hitze entwicklung ist Unglaublich nach ca 30 min (WOW) sind unter dem Notbook Temperaturen über 90 Grad, ich Frage mich wie mit dieser Angesaugten Luft wieder gekühlt wird ?

Ich Suche aus dem Grund ein Kühlerpad das auch die Größe hat und nicht kleiner ist wie das 1667g sowie ein Tool wo ich die Temperaturdaten bei dem 1667g als Log auslesen kann tips wo ich so etwas finde währen Super.

Gruß Oliver


Hallo Oliver,

wie du die Daten vom Motherboard oder CPU bekommst kann ich dir nicht sagen,
ich denke auch das diese nicht vorhanden sind oder gesperrt sind. Unter Linux
bekomme ich immer konstant 50 °C .

Bei Windows kann ich zumindestens mit dem Omegagrafiktreibern die Temperatur
der Festplatte auslesen. Vielleicht geht das ja auch mit einem andern Tool ?

Gruss
Helge



mit nem grafikkartentreiber die festplattentemp auslesen ?

ich kenne für die festplattentemp z.b. nhc oder festplatteninspektor
die anderen temps habe ich auch noch nicht geschafft auszulesen...
aXxiZ
 
Beiträge: 77
Registriert: 13.01.2006 15:35
Notebook:
  • Amilo A1667G

Beitragvon helge » 07.04.2006 15:06


mit nem grafikkartentreiber die festplattentemp auslesen ?

ich kenne für die festplattentemp z.b. nhc oder festplatteninspektor
die anderen temps habe ich auch noch nicht geschafft auszulesen...


Ja ich weiss schon das sich das Komisch anhoert, aber in dem Omegadriver Packet ist
ein HW-Sensoren Abfrage mit eingebaut. Ist wohl fuer die Overclocker wichtig,
aber wenn ich so an meine Notebook denke, wuerde ich die Finger vom overclocking lassen.
FSC Amilo A1667G 4000+
Debian 64bit testing/unstable, Windows Pro SP2
Benutzeravatar
helge
 
Beiträge: 46
Registriert: 18.10.2005 23:56
Wohnort: Putzbrunn

Beitragvon aXxiZ » 07.04.2006 15:15

helge hat geschrieben:

mit nem grafikkartentreiber die festplattentemp auslesen ?

ich kenne für die festplattentemp z.b. nhc oder festplatteninspektor
die anderen temps habe ich auch noch nicht geschafft auszulesen...


Ja ich weiss schon das sich das Komisch anhoert, aber in dem Omegadriver Packet ist
ein HW-Sensoren Abfrage mit eingebaut. Ist wohl fuer die Overclocker wichtig,
aber wenn ich so an meine Notebook denke, wuerde ich die Finger vom overclocking lassen.


da gebe ich dir recht...
beim notebook bin ich auch immer ein bisschen vorsichtig...
mein dektop pc muss schon öfters mal dran glauben :lol:
aXxiZ
 
Beiträge: 77
Registriert: 13.01.2006 15:35
Notebook:
  • Amilo A1667G

Beitragvon dutty » 07.04.2006 15:22

also zum 1000000mal... die temp sensoren im 1667g sind alle gesperrt (bis auf die hd).
den amilo overclocken ist überhaupt kein problem, schaut mal auf thegamebooks.com nach, da findet ihr tausend berichte...
ich spiele selbst nfs:mw / fear auf 380/350 und hab super fps :)
theGameBooks.com - das forum im netz für notebook benchmarks, unter-/übertaktung und widescreen-spiele.
du willst wissen wie man übertaktet? wie man strom spart durch undervolting? theGameBooks.com
dutty
 
Beiträge: 459
Registriert: 06.10.2005 12:11
Notebook:

Nächste

Zurück zu Allgemeine Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste