amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Office 2000 im nachhineininstallieren

Software-Probleme, die nicht mit Treibern oder Windows/Linux selbst zu tun haben - z.B. InstantOn.

Office 2000 im nachhineininstallieren

Beitragvon sisqonrw » 09.04.2006 18:03

Hallo

ich brauche jetzt beruchlich dringent Office 2000 auf meinem Notebook. Ein lizenzierte Version habe ich von meinem Arbeitgeber. Nur wir können das ohne die XP CD nicht installieren. Ich habe eine OEM Version auf einem Amilo 1667 G.

FSC Support sagt, das ich die Recovery CD brauche. Meint ihr die Office Installation geht dann?

Leider habe ich die Recovery CD verlegt. Wie kann man Office ohne xp installieren?

Habt irgend eine Lösung. Bin am verzweifeln.

Danke
erhan
Zuletzt geändert von aspettl am 09.04.2006 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: aspettl: Verschoben.
sisqonrw
 
Beiträge: 54
Registriert: 16.01.2006 23:33

Beitragvon aspettl » 09.04.2006 18:24

Vorab: Die Recovery-CD ist vom Prinzip eine normale Windows-CD.

Ich habe aber schon mehrfach Office auf Windows XP installiert, brauchte da aber keine Windows-CD...
Wenn du einfach Windows-Update vorher durchlaufen lässt, dass dein Windows aktuell ist, wird dann immer noch eine CD verlangt?

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7180
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon sisqonrw » 09.04.2006 18:45

mein xp wird ständig upgedatet.
er meldet immer windows dateien müssen installiert werden um office installieren zu können.

ich soll dann die xp professional cd sp 2 einlegen.

was kann man da noch machen?
sisqonrw
 
Beiträge: 54
Registriert: 16.01.2006 23:33

Beitragvon wernerz » 10.04.2006 08:05

Hi,

ich habe bestimmt schon hundertmal Office installiert. Ich habe noch nie ne Betriebssystem CD dazu benötigt.

Was für ne Lizenz-Version von Office ist das? Soll dir dein Arbeitgeber, mal ne anständige Installations-CD geben. Nicht das es sich um ne OEM-Version handelt.

Btw. wenn er zum Installieren ne XP-Pro CD benötigt, dann kommst du mit der beiliegenden XP-Home-CD nicht weit.

Das würde dann aber wiederum bedeuten, du hast XP Pro auf deinem Notebook installiert.

Sehr misteriös :?:
Gruß Werner
wernerz
 
Beiträge: 19
Registriert: 14.03.2006 08:19

Beitragvon sisqonrw » 10.04.2006 21:26

Ich verstehe das ganze auch nicht.
bei mir fragt der bei der office 2000 installation nach einer xp pro cd, obwohl ich nur home drauf habe.

wer kann mir denn jetzt weiterhelfen. wie bekomme ich office 2000 drauf?
sisqonrw
 
Beiträge: 54
Registriert: 16.01.2006 23:33

Beitragvon nubbler » 10.04.2006 21:41

Hilft es etwas wenn du im Office Setup benutzerdefiniert machst und bestimmte Komponenten abwählst? Also zuerst mal nur Word anwählen und wenn das geht sich langsam vortasten....oder kommst du erst garnicht so weit?
Ansonsten von nem Freund ne XP CD leihen um die fehlenden Sachen nachzuinstallieren?
nubbler
 
Beiträge: 374
Registriert: 01.11.2005 22:33
Notebook:
  • Amilo M4438G
  • Amilo A7600

Beitragvon sisqonrw » 10.04.2006 22:12

ich habe auch versucht benutzerdefiniert nur excel zu installieren. gleiches problem.
du sagst, diese recovery cd wird mir auch nicht weiterhelfen?
ist das nicht bissel blöd? das mein ein ms produkt nicht installieren kann wenn man ein anderes nicht hat? eine gute politik ist das nicht.
sisqonrw
 
Beiträge: 54
Registriert: 16.01.2006 23:33

Beitragvon nubbler » 10.04.2006 22:46

sisqonrw hat geschrieben:du sagst, diese recovery cd wird mir auch nicht weiterhelfen?


Nein, ich meinte das das einfachste wäre wenn du dir irgendwoher kurz ne XP-CD leihen könntest (ob Recovery oder normal dürfte keinen Unterschied machen).
Es dürfte ja kein Problem sein eine vom Arbeitgeber, nem Freund, etc. zu leihen, es geht ja nur darum ein paar Dateien nachzuinstallieren. (natürlich vorrausgesetzt du hast ne gültige Lizenz :D)
nubbler
 
Beiträge: 374
Registriert: 01.11.2005 22:33
Notebook:
  • Amilo M4438G
  • Amilo A7600

Beitragvon sisqonrw » 10.04.2006 22:52

ja aber der pc fritz von unserer firma hat xp home und professional probiert. diese hat der nicht angenommen. daher hat er mich gebeten, meine recovery cd zu nutzen, aber diese habe ich verlegt.
dann soll man sich nicht wundern wenn man open office nutzt. aber ich brauche ms excel beruflich. weiss nicht was ich machen soll.
habe meinen händler wegen der cd gefragt. bist die antworten habe ich excel selber programmiert ;-)
sisqonrw
 
Beiträge: 54
Registriert: 16.01.2006 23:33

Beitragvon nubbler » 10.04.2006 23:19

ok, sorry, dann versteh ich´s jetzt auch nicht mehr... :?
Wirklich sehr mysteriös....ich befürchte das wenn du ne recovery-cd hättest das auch nichts helfen würde....
Ich nehme mal an das du nicht schon Office 2003 oder so installiert hast....

Falls hier sonst keiner ne Idee hat vielleicht in nem Windows-Forum probieren (Winhelpline.de oder wintotal.de usw.), vielleicht kann man dir da weiterhelfen (scheint ja kein Amilo-Problem zu sein).
Poste hier aber falls du ne Lösung hast :) .
nubbler
 
Beiträge: 374
Registriert: 01.11.2005 22:33
Notebook:
  • Amilo M4438G
  • Amilo A7600

Beitragvon petschbot » 11.04.2006 10:17

Ich nehme mal an das du nicht schon Office 2003 oder so installiert hast....


Das ist tatsächlich eine Böse Falle. Ich habe die Tage auf meinem Xp SP2 mit Office 2003 Frontpage 2000 installiert. Anschließend war eine Office 2003-Reperaturinstallation fällig :evil:
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon Borkar » 11.04.2006 11:56

Hi!

Erstmal, keine Panik! :D


Also, prinzipiell braucht Office2000 keine WindowsCD, wenn das Windows ordnungsgemäß installiert ist. Jetzt kann man natürlich darüber spekulieren, ob das FSC-Image ordnungsgemäß installiert ist.

Die genaue Fehlermeldung/Aufforderung sowie wann diese Meldung auftritt, wären nun interessant.
Meine Vermutung ist, dass der der MS Installer nicht ordnungsgemäß installiert ist oder "kaputt gegangen" ist. Der MSI ist das von Windows mitgelieferte Tool zum in-/deinstallieren von Software. Ein Update desjenigen sollte das Problem beheben:
Aktuelle Version: Windows Installer 3.1 Redistributable (v2) - Deutsch


@petschbot
Das ist nicht verwunderlich, dass sich verschiedene Office Versionen (Office2000, OfficeXP, Office2003, usw) gegenseitig beißen. Das ist ja auch, wie wenn du 2 verschiedene Versionen von Adobes Acrobat Reader oder 2 verschiedene Versionen vom Winamp Player installieren willst.
Man kann das schon machen, wenn man weiß wie und man sich der Folgen bewusst ist. Aber empfohlen ist es nicht.

@all
... deswegen macht es auch Sinn, vorhandene Office Installationen zu deinstallieren, bevor man eine neue installiert. (Checkt v.a. nach von FSC mirgegebene Trial Versionen von Office und deinstalliert diese ordnungsgemäß.)


@all
Wenn Windows nach einer Windows XP Professional CD fragt, dann keine Panik bekommen. Selbst mit einer XP Pro CD kommt ihr dann nicht weiter. :P
Unabhängig davon nach was Windows fragt, will es nur eines:
Ganz genau die CD, mit der Windows installiert worden ist!
So, da nun das Notebook mit einem Image ausgeliefert wird und dieses wohl nicht mit euerer Recovery CD gemacht worden ist, wird euch auch die Recovery CD nichts nützen. - Pech.
Doch meistens will Windows nur fehlende Komponenten nachinstallieren, die man ggf auch aus dem Internet bekommt (siehe oben: MS Installer).

Wenn ihr nun Windows mit der Recovery CD neu installiert, und ihr dann wieder auf die Meldung stoßen solltet, dass die XP Professional CD verlangt wird, dann keine Panik bekommen und einfach die Recovery CD reinschieben. wie eben gesagt, will Windows nicht "irgendeine Professional CD", sondern einfach nur die "Mutter-CD", von der die aktuelle Windowsinstallation entstanden ist.


Gruß
Borkar



EDIT:
Ein Freund hat mir gerade gesteckt, dass wenn die Neuinstallation des MSI nicht reicht, dann muss man den MSI sich erneut in die Registry eintragen lassen.
Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
Geben Sie im Feld Öffnen den Befehl msiexec /unregister ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
Geben Sie im Feld Öffnen den Befehl msiexec /regserver ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • Dell Latitude CP M233XT
  • M3438G

Beitragvon petschbot » 11.04.2006 19:52

Borkar hat geschrieben:@petschbot
Das ist nicht verwunderlich, dass sich verschiedene Office Versionen (Office2000, OfficeXP, Office2003, usw) gegenseitig beißen. Das ist ja auch, wie wenn du 2 verschiedene Versionen von Adobes Acrobat Reader oder 2 verschiedene Versionen vom Winamp Player installieren willst.
Man kann das schon machen, wenn man weiß wie und man sich der Folgen bewusst ist. Aber empfohlen ist es nicht.


Ich hatte auch alle im allgemeinen "gemeinsam" genutzten Komponenten (Rechtschreibprüfung, Filter etc.) bei der nachträglich Frontpageinstallation deaktiviert. Trotzdem hat es Frontpage rgendwie fertig gebracht, Outlook 2003 aus der Registry zu kicken. Folge:

Im Startmenü öffnte sich beim Klick auf EMail nicht mehr Outlook, sondern die Interneteinstellungen.

"Senden an Mail-Empfänger" funktionierte nicht mehr.

Der Palm konnte sich nicht mehr mit Outlook syncen, da laut Aussage der Sync-Anwendung kein kompatibles Outlook gefunden wurde.

Ich war davon ausgegangen, dass Frontpage, besonders die frühen Versionen 98/2000, noch relativ eigenständige Programme sind und man bei der reinen Installation des Kern-Programms ohne die ganzen Extras nicht kaputt machen kann. So kann man sich aber täuschen und ist jetzt mal wieder was schlauer :)
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon aspettl » 11.04.2006 20:02

Meinen bisherigen Erfahrungen nach sollte man erst die älteren Office-Versionen installieren, danach die neueren.
Also z.B.: Zuerst Frontpage 2000, danach Office 2003.
Damit hatte ich bisher keine Probleme.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7180
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D


Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste