amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Amilo 1437g - Tastatur falsch montiert?

Gehäuse, Tastatur/Touchpad, Sound/Mikrofon, nicht durch andere Hardware-Foren abgedeckte Bereiche

Amilo 1437g - Tastatur falsch montiert?

Beitragvon BigKahuna » 20.04.2006 03:46

Hallo!

Ich bin seit heute (oder sollte ich sagen gestern stolzer Besitzer eines Amilo 1437g. Soweit bin ich auch zufrieden, bis auf dass die Leertaste etwas schief sitzt und auf der rechten Seite klappert. Als ich mich eben mal ein wenig auf die Suche nach den Gründen dafür gemacht hab, ist mir das hier aufgefallen:

Bild

Bild

Bild

Das sieht so aus als hätte sich da ein Flachbandkabel verklemmt... Ist das wohl ein Fehler bei der Montage gewesen? Und kann ich das so lassen oder soll ich das Gerät abholen lassen und die Tastatur tauschen lassen? Oder vl sogar selbst Hand anlegen? (BTW, darf ich den Amilo überhaupt öffnen?) Sowohl auf selbst machen als auf Garantie in Anspruch nehmen hab ich nach einem Tag besitzdauer irgendwie noch nicht so richtig Bock ;)

Es wäre schon, wenn mir von euch wer weiterhelfen könnte, vl hatte jemand ja schonmal das Problem... (Die Suche hat zwar jede Menge Tastaturprobleme ausgespuckt, aber das war nicht dabei.)

Schonmal vielen Dank!

Mfg, BigKahuna
Zuletzt geändert von BigKahuna am 20.04.2006 11:37, insgesamt 1-mal geändert.
BigKahuna
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2006 03:01

Beitragvon Deichgraf » 20.04.2006 09:22

Also wenn das Funkelnagelneu ist,würd ich das schon reklamieren lassen

Öffnen darfst Du es wohl,um Speicher und HD zu tauschen,aber das komplette Ding zerlegen?

denke maL eher nich

Ich kämpfe hier auch mit mir und meinem nagelneuen NB(1 Woche Alt)

und zwar hab ich gestern mir das erste mal die Unterseite genau angeguckt,und stelle fest,die Schrauben beim Laufwerk sind irgendwie Beschädigt,sieht gar nicht NEU aus(aber nur da).

Entweder ich hab ein Rücktritt vom Kauf von Nootebooksbilliger.de bekommen,oder von FSC ein Rücktritts NB bekommen.

Weil vermutlich das Orginal laufwerk nicht funktionierte,das Laufwerk jetzt ist aber in Ordnung.

Trotzdem,wenn ich ein neues NB für soviel Zaster kauf,dann will ich auch der erste sein.....

Der Akku war bei Kauf übrigens auch schon drin,is doch auch nich normal,oder?

Aber zurückgeben? Eigentlich nicht,wieso auch,ich hab nur Angst,das bei einem evtl. einschicken es heisst,die schrauben sind beschädigt,sie hatten das Ding schon mal auf......
Bild
Benutzeravatar
Deichgraf
 
Beiträge: 393
Registriert: 18.03.2006 11:29
Wohnort: NMS
Notebook:
  • Amilo A 3667G

Beitragvon BigKahuna » 20.04.2006 10:59

Meins ist auch von Notebooksbilliger.de und die Schrauben an der Unterseite sind ebenfalls schonmal raus gewesen (sprich: Kratzer). Bei mir aber nur am Fach für Speicher, etc. Das dürfte daran liegen, dass die bei mir anstatt 2 mal 256 MB (wie es bei denen im Webshop angegeben war) 1 mal 512 MB (sagt CPU-Z) verbaut haben. Traurig bin ich darum nicht, zumal das Notebook wirklich keinerlei sonstige Nutzungspuren aufwies und ich so immerhin noch nen Slot frei hab zum Nachrüsten. Etwas seltsam finde ich das aber ungefragt schon...

Ruf da jetzt erstmal an.
BigKahuna
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2006 03:01

Beitragvon BigKahuna » 20.04.2006 12:47

So, selbst ist der Mann. Die von Notebooksbilliger.de hatten gar keine Ahnung, der FSC Support meinte einschicken - alles Blödsinn.

Ich hab die Tastatur wie hier:

htopic,3222,amilo+m1437g+tastatur.html

beschrieben hochgenommen, das Kabel richtig verlegt und mit Tesafilm fixiert. Jetzt ist Ruhe im Karton und ich bin wieder zufrieden.

Mfg, BigKahuna
BigKahuna
 
Beiträge: 3
Registriert: 20.04.2006 03:01

Beitragvon Deichgraf » 20.04.2006 18:27

hast Du auch wegen der zerkratzten Schrauben gefragt?

was die dazu meinen ?
Bild
Benutzeravatar
Deichgraf
 
Beiträge: 393
Registriert: 18.03.2006 11:29
Wohnort: NMS
Notebook:
  • Amilo A 3667G


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast