amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

M3438G - MP3 Aussetzer InstantOn - Festplattenmarke

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

Hast du Aussetzer beim Abspielen von MP3s in InstantOn?

Ja - Samsung Festplatte(n)
6
23%
Ja - Fuji Festplatte(n)
5
19%
Ja - Seagate Festplatte(n)
1
4%
Nein - Samsung Festplatte(n)
2
8%
Nein - Fuji Festplatte(n)
8
31%
Nein - Seagate Festplatte(n)
4
15%
 
Abstimmungen insgesamt : 26

M3438G - MP3 Aussetzer InstantOn - Festplattenmarke

Beitragvon cosi » 01.05.2006 21:54

Eine Hauptursache für das Lagging issue im M3438G scheint das Powermanagement der Festplatten zu sein.
Leider habe ich bisher noch keine verlässlichen Aussagen zu den unterschiedlichen, verbauten Festplattenmarken und deren Powermanagement Implementation.

Deshalb mache ich diese Umfrage mit der Bitte um den folgenden Test:
Bitte in der aktuellen Version von InstantOn (4.00.0516M, im Settingsmenü sichtbar) ein normales (128kBit) MP3 von der eingebauten Festplatte abspielen und nachprüfen, ob dabei Aussetzer zu hören sind. 3-4 Minuten Spieldauer reichen aus.

Danach im Windows Gerätemanager oder VIA RAID Tool nachsehen, welche Festplattenmarke verbaut ist und je nach Ergebnis hier ein Kreuzchen machen.
Benutzeravatar
cosi
 
Beiträge: 360
Registriert: 09.01.2006 13:13
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Re: M3438G - MP3 Aussetzer InstantOn - Festplattenmarke

Beitragvon AlterSack » 01.05.2006 23:12

Weiss jemand, wo die Installdateien für Instant On zu finden sind? Ich hab das Ding am ersten Tag gelöscht und müsste es für den Test (Fujitsu Platten) erst wieder installieren, aber wo finde ich das Ding...
AlterSack
 
Beiträge: 137
Registriert: 20.04.2006 05:21
Notebook:
  • M3438G
  • Gericom 1st Supersonic PCI-E

Beitragvon Borkar » 02.05.2006 00:42

Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany
Notebook:
  • Dell Latitude CP M233XT
  • M3438G

Beitragvon AlterSack » 02.05.2006 00:51

Danke @Borkar,

habs.. dann werd ich jetzt mal heim fahren und das testen...
AlterSack
 
Beiträge: 137
Registriert: 20.04.2006 05:21
Notebook:
  • M3438G
  • Gericom 1st Supersonic PCI-E

Beitragvon cosi » 02.05.2006 15:30

Hmm bei den Fujis scheint's Unterschiede zu geben. Entweder liegt's an unterschiedlichen Modellen oder aber am RAID. Bei meinen Samsungs ist das Verhalten mit aktiviertem RAID0 schlechter als ohne.

Die Seagate Fraktion ist nur schwach vertreten, anscheinend sind nicht so viele Seagate Platten verbaut worden oder die Leute haben keine Probleme und kommen nicht ins Forum :?
Benutzeravatar
cosi
 
Beiträge: 360
Registriert: 09.01.2006 13:13
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Beitragvon AlterSack » 02.05.2006 19:24

cosi hat geschrieben:Hmm bei den Fujis scheint's Unterschiede zu geben.


Bei mir isses "abwechselnd" mal da und mal nicht...

Ich starte das Ding, MP3s laufen einwandfrei. Kiste aus, wieder an, paar mehr Dateien druff kopiert, nun hakts ab ca. 30-40 Sek und dann aber ständig. Kiste wieder aus, wieder an. Nix... Nochmal, hakt wieder.

Vom Gefühl her würde ich deiner Theorie, dass Powermanagement ist Schuld voll unterstützen. Würde auch erklären, warum ich das in Windows nicht sehe, da kommen die Platten gar ned in dem Stromsparmodus, wegen ständiger Zugriffe zumindest lt. Filemon is da stets Halligalli.
AlterSack
 
Beiträge: 137
Registriert: 20.04.2006 05:21
Notebook:
  • M3438G
  • Gericom 1st Supersonic PCI-E

Beitragvon cosi » 03.05.2006 17:04

AlterSack hat geschrieben:Bei mir isses "abwechselnd" mal da und mal nicht...

Ich starte das Ding, MP3s laufen einwandfrei. Kiste aus, wieder an, paar mehr Dateien druff kopiert, nun hakts ab ca. 30-40 Sek und dann aber ständig. Kiste wieder aus, wieder an. Nix... Nochmal, hakt wieder.


Das kann ich nicht erklären. Das InstantOn Linux hat eigentlich den Vorteil, dass es sehr überschaubar ist und bei jedem gleich.
Warum es mal geht und mal nicht, ist mir völlig schleierhaft.
Benutzeravatar
cosi
 
Beiträge: 360
Registriert: 09.01.2006 13:13
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Beitragvon TheAlien » 04.05.2006 01:29

Cosi, ich versteh beim besten Willen nicht, was du mit dieser Umfrage bezwecken willst.
Wenn du das LagginIssue los werden willst kauf dir die mehrfach genannten IBM. Nimmst du allerdings andere Platten (egal welche) wird das Problem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bestehenbleiben.
Benutzeravatar
TheAlien
 
Beiträge: 399
Registriert: 30.08.2005 22:09

Beitragvon agon84 » 04.05.2006 02:52

hi, bei mir ist es so, wenn ich eine mp3 laufen lassen von der festplatte, dann stockt es ziemlich oft ( habe eine fujitsu siemens platte!) wenn ich jedoch die gleiche mp3 von meiner externen abspielen lasse ( eine externe von fujitsu siemens) dann läufts einwandfrei bein instantON! komisch....
Amilo M3438G Centrino Alviso M760 - 2 Ghz, 80 GB Fujitsu Siemens HDD + externe 160 GB HDD, Geforce 6800 Go 256MB, 2048 MB DDR2 533Mhz
NEW:
Clevo M860TU
Centrino 2 @3,06GHZ
agon84
 
Beiträge: 80
Registriert: 01.03.2006 01:45
Notebook:
  • Amilo M3438G

Beitragvon TheAlien » 04.05.2006 05:47

Baoh Jungs, ehrlich, das is alles nix Neues !
Benutzeravatar
TheAlien
 
Beiträge: 399
Registriert: 30.08.2005 22:09

Beitragvon cosi » 04.05.2006 08:48

TheAlien hat geschrieben:Cosi, ich versteh beim besten Willen nicht, was du mit dieser Umfrage bezwecken willst.


Ich wollte endlich mal ein halbwegs gesichertes Bild über das Verhalten der verbauten Festplatten, besonders die von Seagate.

TheAlien hat geschrieben:Wenn du das LagginIssue los werden willst kauf dir die mehrfach genannten IBM. Nimmst du allerdings andere Platten (egal welche) wird das Problem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bestehenbleiben.


Deswegen die Umfrage. Wenn mir FSC die Samsungs gegen Seagate tauscht, hat das den gleichen Effekt. Mir geht's nicht darum APM loszuwerden, ich will nur eine vernünftige Implementierung und die von Samsung ist für dieses Notebook unbrauchbar. Wenn die Seagates keine Aussetzer provozieren sind die schonmal deutlich besser.

@agon84:
Das ist nicht komisch, das wissen wir bereits :wink:
Wenn du eine dieser Samsung Platten als externe benutzt, dann wirst du das Problem auch haben.
Benutzeravatar
cosi
 
Beiträge: 360
Registriert: 09.01.2006 13:13
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Beitragvon TheAlien » 04.05.2006 11:53

Cosi, ich weiss nicht aber ich glaube vielleicht hast du nicht ganz verstanden wieso wir APM abschalten "wollen". Wir wollen das nicht, aber es ist der einzige brauchbare "Workaround" gegen das LagginIssue.
Was ich damit sagen will ist: EGAL welche Platte, welcher Hersteller, solage man APM nicht abstellen kann, wirst du Lags haben. Beim einen Hersteller ein Hauch mehr beim anderem weniger. Aber los werden tust du es erst durch Platten mit deaktiviertem APM. Und momentan sind im Notebookbereich halt nun mal die IBMs die einzigsten bei denen das geht.
Aber ich möcht dich nicht davon abhalten dir von FSC die Platten umtauschen zu lassen. Nur wird es so gut wir gar nichts bringen. (Und gegen die IBMs tauschen sie nicht, ich habe schon angefragt. Was meiner Meinung nach dem monatelangem Hickhack nur mehr als angemessen wäre)
Benutzeravatar
TheAlien
 
Beiträge: 399
Registriert: 30.08.2005 22:09

Beitragvon Rocco » 04.05.2006 12:33

TheAlien hat geschrieben:Wenn du das LagginIssue los werden willst kauf dir die mehrfach genannten IBM. Nimmst du allerdings andere Platten (egal welche) wird das Problem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bestehenbleiben.


@TheAlien

Ich verstehe deine Aussage net. Warum soll Cosi ne andere Platte kaufen. Er hat doch schon 2 drin. :)

Wenn ich ein Gerät kaufe, dann soll es funktionieren. Schließlich hat Cosi Geld dafür bezahlt und erwartet dafür auch mit den ausgelieferten Komponenten eine gute Funktionalität. Und wie man in den anderen Threads erkennen kann, tritt nun mal weniger Probleme mit den Seagates auf. Am meisten eben mit Samsung und dann erst kommt Fujitsu. Daher finde ich die Umfrage schon Klasse, die Cosi gestartet hat.

Sicherlich wäre das Abschalten von APM ein Workaround, aber für mich wäre es trotzdem nicht zufriedenstellend, genauso wenig wie FSC keine weiteren Aussagen mehr dazu trifft. Irgendwie muß man sich doch selbsthelfen. Es ist in meinen Augen schon eine Zufriedenstellung, wenn die Ruckler und Laggs weniger werden, als diese immer zu haben und somit würde ich mich genauso wie Cosi an jeden Strohhalm hängen, um das Problem zu beseitigen oder zu verringern.

Rocco
Benutzeravatar
Rocco
Moderator
 
Beiträge: 1172
Registriert: 02.12.2005 23:52
Wohnort: Weißensee
Notebook:
  • Amilo M1437
  • Amilo M3438

Beitragvon TheAlien » 04.05.2006 13:34

Man versteh doch:
Der Strohhalm is weit -ganz weit- unter der Wasseroberfläche !

IBM-Platten mit deaktiviertem APM und keinerlei LaggingIssue ist für dich keine Lösung ? Aber ne Seagate Platte mit fast genauso viel (wenn nicht sogar exact so viel) Lags ist für dich eine Lösung ???

Das FSC nicht an einer Lösung interessiert oder zu einer Wandlung bereit ist haben wir ja schon alle leidlich erfahren müssen. Wie entäuscht ich darüber bin brauch ich hier nicht noch mal darstellen. Meiner Meinung nach müste der Verkauf der kompletten Notebookserie gestoppt werden bis eine Lösung vorhanden ist. (FSC prollt immerhin ganz dick auf seiner Webseite mit dem Firmenslogan: "We make sure". Tun sie aber leider nicht). Und alle Geräte die das LagginIssue haben entweder (auf Wunsch des Kunden) mit den IBM-Platten ausrüsten und gut is, oder aber und das ist meiner Meinung nach das aller mindeste, eine Wandlung anbieten.


Jungs, wenn ihr wirklich was sinnvolles machen wollt, dann findet lieber einen weg wie man bei "Nicht-IBMs" (Notebookplatten) APM und eventuell S.M.A.R.T plattenseitig deaktiviert bekommen könnte.

Gruß
und viel Glück bei eurer Seagatemission. (Missionimp... ?)
Benutzeravatar
TheAlien
 
Beiträge: 399
Registriert: 30.08.2005 22:09

Beitragvon TheAlien » 04.05.2006 13:40

Ach und wenn ihr eine Liste von Leuten haben wollt, die vom LaggingIssue betroffen sind und welche Platten bei denjenigen eingebaut sind, schaut euch doch einfach mal die Petition an. Da sind etwa 300 M3438er mit Plattenangaben eingetragen:
http://www.petitiononline.com/mod_perl/signed.cgi?MX43XLAG&351
Benutzeravatar
TheAlien
 
Beiträge: 399
Registriert: 30.08.2005 22:09

Nächste

Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste