amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Wer muss wie oft reparieren? Oder, der lange Weg zum...

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

Wer muss wie oft reparieren? Oder, der lange Weg zum...

Beitragvon -TiLT- » 16.05.2006 01:02

... Rücktritt vom Kaufvertrag.


Mal paar Fragen zu Reparaturen, die ich gerne genauer gewusst hätte.

1. Wenn ich mein Gerät beim Support von FSC reparieren lasse, diese es aber nicht schaffen, ich mein Geld zurück will, hat dann mein Händler bei dem ich es gekauft habe erneute zwei Reparaturversuche? Stehen die Reparaturen von FSC in irgendeinem Zusammenhang mit denen des Händlers? Nach welchen Paragraphen ist das bestimmt?

2. Wenn ich mein Gerät wegen eines Fehlers einreiche, dieser Fehler aber nicht repariert wird, da er angeblich innerhalb der Spezifikationen liegt, und dann beim Auftreten eines anderen Defektes den ersten Fehler erneut angebe, kann mir dann mein Händler Kulanz verweigern, da ich den Fehler schon einmal angegeben habe? Spricht man überhaupt bei Reparaturen innerhalb der Gewährleistung von Kulanz?

3. Meine linke Touchpadtaste hat ihr Klickgeräusch auf der linken Seite der Taste nach etwa 1,5 Monaten Gebrauch verloren. Kann sich Bitronic mit "Verschleiss" rausreden? Gillt hier nicht umgekehrte Beweislast?

Der Hintergrund ist, dass ich mich auf einen Rechtstreit vorbereite und selbst auch Ahnung von der Materie haben möchte. Besonders Paragraphen aus den entsprechenden Gesetzestexten würden mir deutlich weiterhelfen. BGB §§437-441 habe ich bereits eingiebig studiert, jedoch haben diese meinen Händler herzlich wenig interessiert. Jedoch sind oben genannte Kernfragen noch nicht ganz geklärt.

Schon mal Dank im Voraus für alle Antworten.

Grüße
-TiLT-
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22

Re: Wer muss wie oft reparieren? Oder, der lange Weg zum...

Beitragvon aspettl » 16.05.2006 09:30

Nun, ich versuche mal zu antworten, mit dem was ich weiß.
Vorab:
Rechtsstreit? Dann bist du hier falsch. Erstens "hat hier jeder genauso wenig Ahnung wie du" und eine Rechtsberatung gibt es hier sowieso nicht. Da deine Fragen trotzdem allgemein interessant sind, will ich versuchen zu schreiben, was ich bisher so mitbekommen habe - was aber bis zu total falsch sein kann.
Die entsprechenden Gesetze müsstest du mit einigen Stichwörtern dann selbst finden können.
Wegen dem Rechtsstreit selbst: Bist du sicher, dass das nötig ist? Wenn ja. dann brauchst du sowieso einen Anwalt - bei Rechtsdingen kennt sich ein Nicht-Anwalt einfach zu wenig aus.

-TiLT- hat geschrieben:1. Wenn ich mein Gerät beim Support von FSC reparieren lasse, diese es aber nicht schaffen, ich mein Geld zurück will, hat dann mein Händler bei dem ich es gekauft habe erneute zwei Reparaturversuche? Stehen die Reparaturen von FSC in irgendeinem Zusammenhang mit denen des Händlers? Nach welchen Paragraphen ist das bestimmt?

Die Reparatur bei FSC erfolgt mit der Garantie. Über den Händler läuft alles, was mit Gewährleistung zu tun hat. Der Händler ist also nicht verpflichtet, die Reparaturen (bzw. Reparaturversuche) anzuerkennen.
Ausnahme: Verweist dich der Händler an den FSC-Support, ist FSC Erfüllungsgehilfe des Händlers, dann müsste der die Reparaturen akzeptieren. (Stand so mal in einer c't...)

-TiLT- hat geschrieben:2. Wenn ich mein Gerät wegen eines Fehlers einreiche, dieser Fehler aber nicht repariert wird, da er angeblich innerhalb der Spezifikationen liegt, und dann beim Auftreten eines anderen Defektes den ersten Fehler erneut angebe, kann mir dann mein Händler Kulanz verweigern, da ich den Fehler schon einmal angegeben habe? Spricht man überhaupt bei Reparaturen innerhalb der Gewährleistung von Kulanz?

Mit Kulanz hat das ganze überhaupt nichts zu tun. Kulanz ist eine freiwillige Leistung - also ist zu der niemand je verpflichtet, denn sonst wäre es keine Kulanz mehr...
Ob es sinnvoll ist, einen Fehler (der keiner ist...) ein zweites Mal anzugeben, ist fraglich. Ich denke aber nicht, dass es etwas schadet. Wenn es gerade im Grenzbereich liegt, könnte es sein, dass ein anderer Mitarbeiter es schon als Fehler sieht.

-TiLT- hat geschrieben:3. Meine linke Touchpadtaste hat ihr Klickgeräusch auf der linken Seite der Taste nach etwa 1,5 Monaten Gebrauch verloren. Kann sich Bitronic mit "Verschleiss" rausreden? Gillt hier nicht umgekehrte Beweislast?

Wenn es zur normalen Abnutzung gehört und somit kein Fehler ist, dann hat sich die Frage ja erübrigt. Wo kein Fehler, da auch kein Beweis erforderlich, wer für den veranwortlich ist...
Bitronic hat mit der Beweislast aber überhaupt nichts zu tun. Das gibt es nur bei der Gewährleistung, welche bekanntlich nur über den Händler läuft. Wenn nach FSC oder deren Servicepartner etwas kein Fehler ist, deiner Meinung nach jedoch schon, dann musst du dich an deinen Händler wenden.

Gruß
Aaron
Zuletzt geändert von aspettl am 16.05.2006 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon -TiLT- » 16.05.2006 18:37

Vielen Dank Aaron,

zum Rechtsstreit selbst, muss ich ihn leider führen, da sich ansonsten mein Laptop nochmal um 85€ verteuert, oder ich 1400€ in den Wind geschossen habe. Mein Anwalt bestätigte mir heute aber, dass die Aussichten auf einen vollständigen Rücktritt vom Kvt. eindeutig sehr gut stehen. Er kümmert sich nach ausgiebiger Unterrichtung meinerseits nun vollständig darum. Auf diese Unterrichtung wollte ich eben vorbereitet sein, um dem Anwalt möglichst viel an die Hand zu geben womit er arbeiten kann. Auch deine Hinweise waren sehr hilfreich!

Ich hoffe nun einfach mal, dass ich in absehbarer Zeit dann vom Thema Amilo befreit werde, bleibe aber trotzdem gerne dem Forum treu. Mir ist hier sehr geholfen worden.

Ich meld mich dann an gleicher Stelle hoffentlich bald mit den Ergebnissen.

Grüße
Doubleslash hat geschrieben:Es kann nicht sein, dass ihr keine Probleme mit dem 3438 habt. Jeder hat die, sogar solche, die das Notebook gar nicht haben! JEDER! Auch ihr!
Benutzeravatar
-TiLT-
 
Beiträge: 813
Registriert: 13.01.2006 03:22


Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron