amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Power Cinema auf M1437g mit USB DVB-T Stick Cinergy T XS?

Software-Probleme, die nicht mit Treibern oder Windows/Linux selbst zu tun haben - z.B. InstantOn.

Power Cinema auf M1437g mit USB DVB-T Stick Cinergy T XS?

Beitragvon sierra1875 » 17.05.2006 08:54

Hallo,

habe seit gestern einen Terratec T USB DVB-T Stick XS (nicht den Hybrid, nur den rein digitalen!).
Da ist im gegensatz zum hybriden keine Power Cinema dabei.
Da ich aber den analogen Empfangsteil und Eingang eh nicht brauche und Power Cinema als instant on ja bei dem Amilo schon drauf ist, dachte ich das es auch so gehen würden.

Ja Käse....

Unter Windoof läuft der Stick ja prima, aber Power Cinema erkennt ihn scheinbar nicht und bietet erst gar kein Fernsehmenü an :(
In den Einstellung ist auch keine Möglichkeit den Stick auszuwählen.

Wat nu?

Weiß jemand, wie man den Stick in dem Instant On Power Cinema einbinden kann?
Auf der Terratec-Seite habe ich dazu nichts gefunden, und bei FSC erst recht nicht.

Wäre prima, wenn jemand helfen könnte.

Vielen Dank im voraus,
Gruß
Sierra1875
Benutzeravatar
sierra1875
 
Beiträge: 16
Registriert: 15.02.2006 22:39
Wohnort: Essen
Notebook:
  • Amilo M1437G

Beitragvon petschbot » 17.05.2006 17:36

Ist beim beiliegenden OEM-Powercinema vielleicht kein "TV-Modul" dabei? Selbst wenn kein Stick angeschlossen ist sollte es die Programmpunkte TV und RADIO geben.
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon aspettl » 17.05.2006 19:39

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob dieses OEM-PowerCinema überhaupt TV-Unterstützung hat. Nehmen wir an es ist so.
Dann müsste dieser USB-Stick unter Linux lauffähig sein, damit man ihn dort einbinden kann. Vielleicht mal Google bemühen, was für diesen USB-Stick unter Linux nötig ist (wenn er überhaupt geht)...

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

OEM Powercinema und Cinergy XS

Beitragvon sierra1875 » 19.05.2006 14:55

petschbot hat geschrieben:Ist beim beiliegenden OEM-Powercinema vielleicht kein "TV-Modul" dabei? Selbst wenn kein Stick angeschlossen ist sollte es die Programmpunkte TV und RADIO geben.


Hi Petschbot,

scheinbar leider nicht, da so ein Menü nicht auftaucht. Weder mit noch ohne DVB-T Stick.
Ich dachte man müßte es erst irgendwo aktivieren, aber daß scheint ja wohl nicht zu gehen.
Werde mich wohl nach einer "günstigen" Vollversion von Power Cinema umsehen müssen :lol:
Kann die Vollversion eigentlich auch Instand On oder ist das was FSC-spezifisches?

Schade, daß man für sowas immer "creative" Lösungen bemühen müßte. Wenn man dieses Feature "nachkaufen" könnte, wäre das viel besser.
Aber da scheint die Industrie genauso unflexibel zu sein wie bei Audio-CD und deren "Nutzungs-Schutz" (darum kaufe ich auch keine mehr...)
Aber das ist ein anderes Thema....

Wenn sonst jemand Erfahrung mit diesem Stick und dem Amilo 1437g hat, wäre es prima,w enn er diese hier posten könnte.

Danke & Gruß
Sierra1875
Benutzeravatar
sierra1875
 
Beiträge: 16
Registriert: 15.02.2006 22:39
Wohnort: Essen
Notebook:
  • Amilo M1437G

Powercinema und Cinergy XS hybrid

Beitragvon Lutz Meyer » 31.08.2006 20:20

Also ich habe die Hybrid-Karte die DVB-T und Analog kann und bei dieser Fernsehkarte war die Vollversion von Powercinema dabei. Leider kann ich mit dieser Software die Karte auch nicht zur Instand-On-Funktion hinzufügen.

Im normalen Rechnerbetrieb funktioniert das alles bestens, nur im Instant-On-Betrieb lässt sich auch hier die Karte nicht dem Menü hinzufügen.

Hat von Euch schon jemand eine Lösung dafür gefunden?
Lutz Meyer
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.03.2006 10:33

Beitragvon petschbot » 31.08.2006 20:54

Wie aspettl schon sagte, das InstantOn basiert auf Linux, das Linux-PowerCinema lässt sich also nicht mit einer Windows-PowerCinema-Version aufrüsten (an die Linuxer hier: Das Dürfte doch ein Natives PoCi für Linux sein und keine WINE-Geschichte, oder?).

Jetzt ist natürlich die Frage: Kann man das InstantON Linux irgendwie modifizieren?
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"

Beitragvon aspettl » 31.08.2006 21:42

petschbot hat geschrieben:Jetzt ist natürlich die Frage: Kann man das InstantON Linux irgendwie modifizieren?

Es geht. (cosi hat mal das Image modifiziert.)
Aber ich bezweifle, dass sich der Aufwand lohnt...

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon petschbot » 31.08.2006 22:51

Hab ich mir schon fast gedacht. Aber vielleicht bringt FSC mal zumindest eine Unterstützung für den hauseigenen DVB-T-Stick. In Anbetracht der Tatsache, dass Vista etwas Instant-On-Ähnliches mitbringen wird (bzw. das Standby und Ruhezustand die Standard-Abschaltungs-Arten werden) ist das doch fraglich.
Mein Amilo-Blog:
http://7440g.blogspot.com
Benutzeravatar
petschbot
 
Beiträge: 1086
Registriert: 15.07.2005 17:01
Notebook:
  • M 7440G
  • Palm Zire 31
  • Lintec Desktop
  • FSC Desktop "Trend"


Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste