amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Beitragvon PappaBaer » 18.02.2008 23:05

Joerg62 hat geschrieben:Das von mir selber konfigurierte E/S oder H kommt auch nicht von hier...
und jetzt ?

Verstehe jetzt nicht genau, was Du damit meinst? Meinst Du, dass diese Lifebooks nicht aus Deutschland kommen?

Dann liegst Du falsch. Die Lifebooks werden unter anderem in Augsburg gefertigt und sind eine komplette Eigenentwicklung von FSC/Fujitsu. Also nichts mit: Gekauft in China und Label drauf.
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook E-8110

Da liegst du aber falsch ...

Beitragvon Joerg62 » 24.02.2008 18:31

...ja tatsächlich.
Habe hier mal reingelesen http://www.fujitsu-siemens.de/it_trends ... ality.html und tatsächlich,es kommt sogar was aus unserem Land...

Hat sich aber erst mal erledigt !Bei den "Desknotes" habe ich nur die sagenhaften Elitegroup/ECS - Geräte gefunden und bei den Tablett-PC´s waren mir die TFT´s zu klein...
Also eventuell ein Celsius mit XP Downgrade...vielleicht aber auch wie Forrest Gump und in Obst investieren.

Jörg
Wenn Sauna und russischer Wodka nicht hilft,ist´s tödlich !
Joerg62
 
Beiträge: 12
Registriert: 14.09.2007 23:11
Wohnort: Nordhessen

amilo pa 1510 2 gb ram 80 gb hdd

Beitragvon klauswerner1 » 04.03.2008 21:11

hallo das ist das erste und letzte amilo wo ich mir gekauft habe das nb ist jetzt 1.5 jahre alt die usb anschlüsse gehen mal und mal wieder nicht das nb wird sehr oft so heiss das es sich aleine abschaltet und bis jetzt habe ich ja genau 4 festplatten gebraucht .habe zwar noch garantie aber ich gebe denn doch nicht die defekte platte mit meinen ganzen daten .also muss ich mir leider immer auf meine kosten eine neue selber kaufen.die hotlein kann mann auch vergessen bei meinen usb problemmen war nach der ansicht fsc immer das usb gerät schuld aber nie das nb.nie wieder fsc .
klauswerner1
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.08.2006 21:19

Beitragvon JetLaw » 04.03.2008 22:54

Haste mal andere USB-Geräte getestet?
Das sich das Gerät wegen Hitze abschaltet wird wohl daran liegen das irgendwas mit dem Lüfter ist, würde ich sagen.
JetLaw
 
Beiträge: 768
Registriert: 24.02.2008 15:18
Notebook:
  • Amilo Xa2528

Abstriche machen...

Beitragvon Joerg62 » 06.03.2008 08:50

Noch mal ich,

habe mich mal so durchgeklickt - schaut euch mal an wie das Esprimo beworben wird !
Da wird eine ganz bestimmte Käuferschicht angesprochen und wenn alle so ein Ding haben,Probleme auftauchen,kommen dann so Sprüche wie ein paar Treads zuvor...La/Li/Lu :D ...sind die Billigserie,was erwartest du denn ...
Das kann es nicht sein!So nicht!Also ich bin von FSC anderes gewöhnt - so was erwarte ich von FSC gar nicht...
Ich bin mit der Hotline zufrieden,die Supportseite versorgt mich mit Treibern und Updates auch für Geräte,die schon 7 oder 8 Jahre nicht mehr im Handel sind(Desktop).
Inwieweit die Schreiber zuvor mit FSC oder mit Resellern involviert sind kann ich nicht sagen aber so Tips wie selber konfigurieren ...haut so nicht hin - ich habe lediglich Zubehörwahl/Ausstattungswahl.
Und so die Wahl schwer fällt - ich bleibe bei FSC !(arbeite weder dort,noch werde ich gesponsort)
Die hier beschriebenen Probleme sind bei allen anderen gleich - Forensuche hilft...

Jörg
Wenn Sauna und russischer Wodka nicht hilft,ist´s tödlich !
Joerg62
 
Beiträge: 12
Registriert: 14.09.2007 23:11
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon Knut Buttnase » 06.03.2008 14:25

Mein AMILO M 7400 hab ich am 23. Dezember 2003 gekauft. Das Notebook hat immer noch seine Kaufausstattung. Auf dem Notebook läuft ein Dualbootsystem mit Windows XP Home und Windows Server 2003 Standard. Alle Servicepacks sind installiert. Ich hatte mir das Notebook gekauft, um im Internet zu surfen und privaten Schreibkram zu erledigen. Als Daddelkonsole war das Notebook nie vorgesehen. Einziger Schwachpunkt am Notebook ist das W-Lan. Diesen Mangel habe ich mit einem Fritz W-Lan USB-Stick beseitigt. Seitdem habe ich stabile W-Lan Internetverbindungen. Im August 2007 habe ich mir ein zweites Notebook zugelegt. Diesmal war es ein ASUS F3sv. Wahrscheinlich haben mich die vielen negativen Berichte über aktuellere Notebooks der AMILO-Serie davon abgehalten, mir ein neues Modell dieser Serie zuzulegen. Verkaufen werde ich das AMILO M 7400 deswegen nicht. Es hat immer brav seine Arbeit getan.
Knut Buttnase
 

Amilo A 1630 is wie Volkswagen Käfer, läuft und läuft und ..

Beitragvon opimuc » 06.03.2008 15:37

Also mein Amilo A 1630 läuft und läuft, ich kann mich nicht beklagen zumal er nach der Aufrüstung auf AMD 4000+ so gut wie alle damaligen Mitbewerber in der Performance schlägt (bei 2,6 Ghz Vollgas !) und dabei wird er nur lauwarm.

Allerdings war die originale 3200+ DTR Cpu schon ein heißes Eisen, mich hat aber dabei nur der hohe Stromverbrauch gestört und daß dann natürlich die Lüfter laut waren.

Der Telefonsupport bei FSC in Sömmerda (Nu Sömmerda ne war !) ist wirklich eine Zumutung, unterbezahlte Schnarchzapfen mit Halbwissen, aber hauptsach Niedriglohn für FSC.

Naja wenn man das mit eigenem Wissen und Können wettmachen kann ist alles halb so wild.

Was mich noch genervt hat sind der Vierpolige Netzanschlußstecker, gibts da denn keinen Adapter auf den normalen Hülsenstecker.

Ach ja ab und zu blendet sich die Netzwerkkarte Onboard weg, dann muß man Netzkabel abziehen Akku raus und den Einschaltknopf 30 Sekunden lang betätigen dann is wieder gut.

Naja und das Gewicht is halt etwas heavy, aber als DTR noch im Rahmen.

Also meckert nicht so viel, man muß auch die guten Seiten sehen und Montagsprodukte gibts immer mal wieder.

Ach ja die WLAN-Karte is nur gesteckt (Mini-PCI), leider nicht die Grafikkarte die ist fest Onboard.

Bis denne
*************************************
Amilo A1630 WXGA / 4000+ 2,6Ghz /
2x512MB = 1GB Ram /NEC 6500 A DVD-LW
Seagate Momentus 5400.3 ATA-100 120GB
Uniwill Bios 1.05 !!!
OS : XP-Home FSC OEM + OpenSuse 10.3
*************************************
Benutzeravatar
opimuc
 
Beiträge: 24
Registriert: 08.06.2005 19:25
Wohnort: München Bayern GERMANY
Notebook:
  • Fujitsu Siemens Amilo A 1630

Beitragvon Lude » 17.03.2008 19:16

Hi
ich hab seit Anfang diesen Jahres mein Amilo und bin voll und ganz damit zufrieden vor allem unter XP macht es auch richtig spaß gute spiele zu spielen. Auch mit dem Online E-Mail Service von FSC bin ich zufrieden habe schon oft gebrauch davon gemacht und es hat geholfen.

MFG
Lude

PS: viel spaß mit euren andren NBs
Amilo Xi2528
CPU: Intel Core 2 DUO T7250 (2.00 Ghz)
HDD: 250GB
GK: GeForce 8600M GS 256MB
RAM: 2GB
Lude
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.03.2008 18:47
Notebook:
  • Amilo Xi2528
  • Amilo Xi2528

Beitragvon voxxell99 » 08.04.2008 12:58

Also mein Billignotebook funktioniert nach anderthalb Jahren noch prima. Und in der aktuellen Notebook-Service-Umfrage der c´t landete FSC auf einem guten 5. Platz. Gleich hinter der Renommiermarke mit dem Apfel. :wink:
L7320GW * Pentium M 750 @ 1,86 Ghz * 120 GB HDD * 2 GB RAM * 15,4" TFT *** Computer lösen Probleme, die man ohne sie nicht hätte!
voxxell99
 
Beiträge: 62
Registriert: 23.10.2006 14:43
Notebook:
  • AMILO L7320

Beitragvon ChaosKrieger » 08.04.2008 16:40

hab mein amilo jetzt 2 jahre und 4 monate..

er funktioniert noch, getauscht wurde:

1x hdd
2 x mainboard
1x graka


ob ich mir nochmal ein amilo kauf? mh, glaub nicht.. die hardware ist zwar inordnung..aber der rest drumherum is einfach "billig"

mein neues book is da um welten besser
who | grep -i blonde | date; cd ~; unzip; touch; strip; finger; mount; gasp; yes; uptime; umount; sleep; shutdown -r now
Benutzeravatar
ChaosKrieger
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 418
Registriert: 03.01.2006 13:51
Wohnort: Bühl-Baden
Notebook:
  • DELL XPS M1530
  • Amilo M 1439G

Kleiner Nachtrag ...

Beitragvon Joerg62 » 29.05.2008 16:44

Hi ,

ich mal wieder ! Wir lassen das 6820 jetzt überholen , in einem Fachbetrieb mit guten Referenzen und Preisen...das war , bzw. ist ein tolles Amiloprodukt !
Meins (7320) macht nur Mucken - der Atherosnetzwerkadapter steigt andauernd aus , der 7Euro95 USB - WLAN - Stick vom Restpostenversender kann das besser !Selbst der neueste Treiber von Atheros selber hat nix gebracht...
Für das 6820 haben wir so eine PMCIA - Karte..."Billigteil" von Linksys , Empfang im ganzen Haus , auf allen Stockwerken und es ist Stahl verbaut ...
Ich schaue jetzt öfter in der Bucht oder bei Lapworld rein ob ich noch mal so ein "altes" Sahnestückchen bekomme...lasse ich dann auch überholen !

Back to the Roots...

Jörg
Wenn Sauna und russischer Wodka nicht hilft,ist´s tödlich !
Joerg62
 
Beiträge: 12
Registriert: 14.09.2007 23:11
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon checker73 » 29.05.2008 17:58

Ich bin mein AMILO auch zufrieden außer das ich kein XP drauf krieg troz Anleitung was hier im Forum ist. Tja wie heißt es so schön mann kann nicht alles im leben haben.
Benutzeravatar
checker73
 
Beiträge: 28
Registriert: 29.05.2008 11:13
Notebook:
  • AMILO Pa 2458 FUJITSU SIEMENS

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon Redcliff » 15.07.2008 09:26

Also da jeder seine eigene Meinung hat, muss ich auch noch meinen Senf dazugeben. Ich habe ein Amilo Pi 1505 Centrino Core Solo, also ein Sondermodell. Es wird bald 2 Jahre alt. Ich würde es mir nie wieder kaufen! Und auch kein anderes Modell von FSC!
Negatives:
-Wärmeentwicklung an der Unterseite, Wärmeableitung ineffizient
-Tastatur lächerlich
-verzogener Displayscharnier von Anfang an (wollte es nicht einschicken, weil ich vermeiden wollte, dass sie mir ein ganz anderes Amilo geben)
-Lüftersteuerung fragwürdig
-Materialermüdung des gesamten Gehäuses, immer stärkeres Knarzen

Positives
-für einen CoreSolo erstaunliche Leistung
-Akkulaufzeit 3 Stunden
-Displayhelligkeit stufenlos verstellbar
-hervorragendes Touchpad
-Hotkeys gut und logisch verteilt
-USB-Aschlüsse auf beide Seiten verteilt
-Modemkabel im Lieferumfang

Die positive Dinge machen das Negative aber nicht wieder wett!

FSC steckt in der selben miesen Schublade, wie Gericom, Acer, Asus, etc...

Mein Vater hat sich jetzt ein Samsung R60 Aura gakauft. Das ist endlich mal Qualität, ein Unterschied wie Tag und Nacht! Hervorragende Tastatur, geringe Wärmeentwicklung, effiziente Ableitung, XP möglich (hab ich auch gleich draufgemacht, mit dem alten Datei-Trick). Nun hat er 1.600 MB freien RAM.
Zuletzt geändert von DerWotsen am 15.07.2008 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unangemessene Wortwahl, Wörter entfent
Redcliff
 

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon WinniePooh » 29.07.2010 12:53

Hallo Zusammen,

also ich werde das ebenso halten nach dem Threadtitel.

Im Sommer 2005 habe ich mir ein 7405 zugelegt und war anfangs im grossen und ganzen zufrieden.

Das erste Problem war der Akku der sich nach einem Urlaub von 14 Tagen nicht mehr richtig aufladen ließ (Frühjahr 2006). Das Notebook war während des Urlaubes zu Hause, ich hatte aber den Akku nicht herausgenommen, System war aber heruntergefahren. Mit Garantie war angeblich nix (hatte bei FSC nachgefragt). Also hatte ich nur noch eine Laufzeit von ca. 1h mit einer nicht verwertbaren Laufzeitanzeige. Das war der erste Dämpfer.

Im November 2007 tauchte dann das allgemein bekannte Problem mit den Displayscharnieren auf. Diese habe ich dann auf eine etwas eigentümliche Art repariert immer mit der Frage im Hinterkopf, wie lange das denn nun halten mag.
Inzwischen wird das Amilo nur noch selten benutzt, aber die Scharniere sind kurz vorm abbrechen.

Im Dezember 2008 hatte ich mir schließlich ein neues Notebook zugelegt, diesmal ein Dell Vostro und ich muß sagen, da liegen Welten zwischen (natürlich auch 3,5Jahre).

Soweit meine Erfahrungen und Schlüsse daraus.

Gruß,
Winnie
WinniePooh
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.10.2005 14:41

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon Pirate85 » 05.08.2010 12:10

Auch wenn der Thread schon hornalt ist: Mein ehemaliges Xi1554 ist mittlerweile 3 Jahre alt geworden und läuft bei nem Kumpel immernoch wie eine eins... aller 4-6 Monate mal Staub entfernen und Jährlich die Wärmeleitpaste wechseln... schon luppt das...

Übrigens: Nen Studierender Freund von mir hat den Vorgänger, das Xi1546 (über 4 Jahre alt)... es ist ebenfalls regelmäßig bei mir zur Reinigung und läuft noch wie am ersten Tag, soviel dazu das die x1800-Karten alle schnell draufgehen :roll:

Ich halte das alles dermaßen für übertrieben hier... kommt echt mal klar. Desweiteren sollte euch irgendwie bekannt sein das Scharniere auch Pflege benötigen @ all die hier über die ja ach so schlechte Scharnierqualität meckern...

Der einzige Hersteller mit dem ich bisher noch nicht mal ein Problem hatte ist Lenovo... bei allen anderen hatte ich ordentliche Probleme, die aber größtenteils Eigenverschulden waren...

Aber es soll ja auch Leute geben die Akkus immer bei 30-70% Leistung schon wieder aufladen und sich dann aufregen das sie schnell verschleißen... man man man... :x
Pirate85
 

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste