amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Du besitzt ein Amilo-Notebook und möchtest anderen die Erfahrungen mitteilen? Dann bist du hier richtig.

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon Retrostyle » 22.12.2010 18:04

Tja, es sind nunmal "Consumer"-Geräte. ;) Wer was wirklich "Langlebiges" will muss meist auch deutlich mehr Geld ausgeben für die "Business"-Geräte, welche allein schon durch die Wünsche der Firmen-Klientel mindestens die Leasingzeit von 1-2 Jahren ohne Ausfälle zuverlässig sein müssen. ;) Wobei selbst dort "Montagsgeräte" anzutreffen sind, wenn auch zu einem deutlich kleineren Prozentsatz. Und wer es richtig "krachen" lassen will, der sollte sich mit den Toughbooks von Panasonic auseinander setzen, dort mag die Technik ein bis zwei Generationen "hinterherhinken", aber dafür läuft sie selbst unter widrigsten Umständen jahrelang zuverlässig. ;) Dabei immer schön im Auge behalten, wo noch mehr "Ausfallquote" vorhanden ist, wie bspw. bei Gericom oder anderen "NoName"-Geräten. Aber auch an sich Namhafte Hersteller haben so ihre Probleme, wie z.B. MSI und ASUS, sehen zwar optisch immer "gut" aus, aber dafür ist die Verarbeitung deutlich mauer als selbst bei der Amilo-Serie von FSC. Die überstehen größtenteils nicht mal die volle Garantiezeit wenn sie mal öfter "gefordert" werden. Ersatzteile? Fehlanzeige, letzteres gilt übrigens auch für Sony Vaio-Geräte. Auch die Thinkpads haben unter Lenovo anscheinend deutlich nachgelassen, wenn man sich z.B. die alten "Panzer" vom Schlage eines 600er oder der 7xx-Reihe vor Augen führt, welche oft heute noch funktionieren, sofern auch mal die BIOS-Batterie gewechselt wurde. ;) Über Samsung kann ich nicht urteilen, hatte noch keins, dafür aber kurze Zeit ein Toshiba Tecra 9100, wo leider der Sound defekt war, was offenbar eine Serienkrankheit dieses Modells gewesen ist.
Eigenes:
Lifebook E8010/E8020/C1110
Betreut:
Lifebook E7010
Gesucht:
Lifebooks: HDD-Tray E7010, LCD-Scharnier-Abdeckung E8020, Akku mit Restkapazität E8010/E8020
Retrostyle
 
Beiträge: 82
Registriert: 05.09.2010 20:24

2 neue A530 sofort defekt

Beitragvon Klamilo » 07.01.2011 17:26

Hi,

ich sehe gerade das ich hier etwas falsch bin. :!:
Aber evtl. interessierts ja doch jemand. :idea:
ich habe mir vor 4 Wochen eine Fujitsu Lifebook A530 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook
(Intel Pentium Dual-Core P6100, 2GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Intel HD, DVD)
kein BS installiert.
Modellnummer: VFY:A5300MF245DE gekauft.

Beim ersten wurde schon mal gar nicht angezeigt ob das Netzteil dran ist oder nicht.
Dann habe ich meine WinXP original CD eingeworfen.
Nach ca. 1Min kam der blaue Bildschirm - Problem - Neustart usw.
Danach konnte ich mehr ins BIOS zugreifen also Schrott.
Züruckgeschickt.

Heute kam der Neue.
Das Netzteil wurde schon mal angezeigt.
Dann wieder die Win XP CD rein.
Nach ca. 1Min kam der blaue Bildschirm - Problem - Neustart usw.
Ins Bios komme ich noch.
HD wird angezeigt aber die Diagnose funktioniert auch nicht.
Aber danach gehts nicht weiter nur ein "-" in der obere rechten Ecke.
Also schon wieder Schrott.
Auf den Teilen steht hinten drauf "Made in Germany".
Was geht in deren Produktion bloß ab.
Ich kaufe jetzt was von der Konkurrenz. :-)

Ich hoffe Ihr habt mehr Erfolg mit dem Elektroschrott. :mrgreen:
Zuletzt geändert von An-Dr.Zej am 07.01.2011 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag verschoben bzw eigenes Thema an vorhandenes angehängt
Klamilo
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.01.2011 17:15

Re: 2 neue A530 sofort defekt

Beitragvon An-Dr.Zej » 07.01.2011 19:08

Worum gehts?
Ich hab garnichts verstanden, vor allem nicht den ersten Satz...
aber egal.
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon Klamilo » 08.01.2011 10:45

Worum gehts?
Ich hab garnichts verstanden, vor allem nicht den ersten Satz...
aber egal.


Ich meinte damit, da das ja hier ein Amiloforum ist, keine Lifebookcommunity. :mrgreen:

Tja, es sind nunmal "Consumer"-Geräte.

Aber gut zu wissen, also sollte es mindestens ein advanced Produkt von Fujitsu sein?

Also ich habe beruflich einen DELL ATG 630 ca. 1400€.
Der hält ganz gut in rauher Umgebung, aber hatte nach 1,5 Jahren auch schon einen kpl. Motherboardausfall und das DVD LW geht nicht mehr.
Klamilo
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.01.2011 17:15

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon DerWotsen » 08.01.2011 11:26

ist auch immer etwas Glück dabei
- A1650G nach 3 Jahren Schrott
es waren nacheinander defekt: DVD-Laufwerk, Festplatte, Display, Motherboard
-A1640
der läuft und läuft und läuft, inzwischen im 6. Jahr.

Frank
Erste Hilfe bei Problemen:
topic,355,-Hardware-F-A-Q.html
Benutzeravatar
DerWotsen
Moderator
 
Beiträge: 5157
Registriert: 13.06.2007 00:13
Notebook:
  • Amilo A1640

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon Gnomlord » 08.01.2011 12:05

Mein Xi 1554 hate bisher folgende macken.

- Schon kurz nach dem kauf Sporatische Bluescreens die sich aber wie von Geisterhand gelegt hatten (evtl. von Treibern verursacht) diese traten erst wieder mit dem Defekt der X1900 auf und auch niur sporatisch
-DVD Laufwerk nach 1 jahr liesen sich nur noch CD´s abspielen späte dann komplett ausfall ( hab mir nen neues geholt)
-X1900 defekt im 3D-Modus Grafikfehler 2D ales in ordnung (ausgetauscht gegen eine 9600M GT die sogar noch im Übertakteten zustand wesendlich kühler ist als die X1900

Sonst habe ich nie Probleme gehabt und bin mit dem Book was jetzt schon über 3 jahre ist vollkommen zufrieden.

Meine Probleme mit meinem ehemaligen A-1667G nach ca. ein Jahr spielte ds DVD laufwerk keine CD´s mehr ab aber DVD´s gingen (kurrioserweise fast der selbe fehler wie bei meinem nachfolge Amilo) und war auch sehr zufrieden mit dem Amilo das hate ich 2 Jahre
Gruß Gnomlord

Bild Bild
Benutzeravatar
Gnomlord
 
Beiträge: 834
Registriert: 24.11.2006 10:06
Wohnort: Düren
Notebook:
  • FSC Amilo Xi 1554 (RIP)

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon An-Dr.Zej » 08.01.2011 14:10

Kann sein, dass ich meine Leidensgeschichte schon irgendwo hingeschrieben habe, aber egal.
An meinem M1437G hatte ich bisher folgendes:
- Überhitzung der CPU aufgrund defekter Heatpipe (Garantie)
- Mainboard defekt (50€, neuware)
- Grafikkarte defekt (mit WLP, Kuper usw 120€)

Alles in einem, habe ich schon alle Mx43xG Krankheiten durch :?
Sollte nun aber länger halten :roll:
Benutzeravatar
An-Dr.Zej
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 3565
Registriert: 26.07.2006 20:23

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon crazytv » 22.03.2011 02:56

Mal abgesehen von defekter GeForce Go 6800, ersetzt durch GeForce Go 7600, läuft mein Amilo M3438G seit September 2005, läuft und läuft. Vielleicht hole ich mir ja wieder einen 17“ von Fujitsu, wäre dann ein Lifebook. Amilos gibt’s ja nicht mehr :? . In der engeren Wahl ist auch der G73SW von Asus, mal gucken...
crazytv
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.07.2010 23:32
Notebook:

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon homer2810 » 22.03.2011 13:45

asus und acer hatten bei mir mehr macken als mein amilo. acer 6monate mainboard (garantie) 1jahr mainboard die onboard 6800 (garantie) 2jahre und eine woche mainboard (verkauft). asus n90 3 monate streifen im display (garantie), 6 monate display totalausfall (garantie), 9 monate gf 220 kaputt (garantie und verkauft). sony vaio binnen 1nen jahres 3 festplatten jeweils 1 monat beim service. amilo 1 mal graka in 3 jahren, mein 2tes amilo 0 fehler in 2 jahren (guten freund geschenkt und läuft immernoch). mein erstes canon bn 750 (BJ. 1999) läuft heut bis auf den akku 100%ig. ich sollte noch sagen das mein system durch arbeit und privat fast den ganzen tag läuft (nachts teilweise backup/downloads) aber so ca. 18h jeden tag.
homer2810
 
Beiträge: 779
Registriert: 28.12.2010 11:11
Notebook:
  • xi2528

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon crazytv » 22.03.2011 15:37

Da kann ich mich anschließen, homer2810. Mein Amilo M3438G läuft täglich in etwa dieselbe Stundenzahl. Sollte ich mir einen Neuen kaufen, schenke ich ihn wahrscheinlich meiner Mum. Dann kann sie endlich ihre extrem laute Targa (Lidl)-Möhre entsorgen :roll:.
crazytv
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.07.2010 23:32
Notebook:

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon Okki » 20.04.2011 22:01

Ich schliesse mich an habe auch ein Amilo xa1526 und noch nie so viel Ausfälle mit einem Laptop gehabt wie mit dem ! 3x Grafikchip defekt . Verformung der Tastatur durch Eigenwärme. Schlapper Akku .....

Alles in allem nicht zu empfehlen
Benutzeravatar
Okki
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.09.2010 11:19

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon homer2810 » 21.04.2011 00:53

wenn deine graka das einzigste problem ist die kommt nicht von fujitsu die stammt aus dem hause nvidea alle notebooks der nvidea serie 7+8 haben die selben probleme, fujitsu hat halt den preiß leistungs vorteil und mal erlich wie viele notebooks mit dem alter haben subwoofer und die ausstattung mit zb 1,3 MP webcam, bluetooth, hdmi, 17 zoll, ziffernblock, notebook tasche usw. den nachteil der fujitsu sehe ich eher im gewicht, akkulaufzeit und den treibersupport (win 7 freigaben). wenn du dir selbst einen PC aus zusammgekauften komponenten zusammen baust und der nach 2 jahren den huf hoch macht fühlst dich doch auch nicht selbst daran schuld oder? genau so macht es fujitzsu die kaufen grakas, mainboards, festplatten, ram usw bauen das zusammen drucken ihren namen auf das gehäuse machen ein paar sticker drauf und schon ist es ein fujitsu, und die technik darin ist die selbe wie in vielen anderen. übriges fujitsu waren mit die ersten die pci-e schnitstellen mit auswechselbaren grakas auf den markt brachten ( axiom und mxm) nur das axiom ein griff ins klo war.
homer2810
 
Beiträge: 779
Registriert: 28.12.2010 11:11
Notebook:
  • xi2528

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon Okki » 04.09.2011 22:17

Ich muss ihm zustimmen denn ich hatte mein Amilo xa 1526 auch schon 4 mal kaputt .

Jedesmal der Grafikchip

Mit einem anderen Laptop ist mir sowas noch nie passiert !

Mein Nachbar hat Zeitgleich das Amilo Xa 25.. nur mit Kamera gekauft und da ist der Grafikchip auch schon platt !

Wer weis , ob die Chips nicht auf ein bestimmtes Haltbarkeitsdatum programmiert worden sind ?

Bei mir gibts auch kein Amilo mehr oder besser kein Siemens mehr ! Wer weis wo die Teile produziert werden ?

Derartige Ausfälle sind nicht normal und vor allem wenn man die Teile immer braucht sehr angenehm !


MfG

Okki
Benutzeravatar
Okki
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.09.2010 11:19

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon tomate » 05.09.2011 00:08

Hey, doch diese Ausfälle sind normal. Frag doch die Acer, Asus, HP, Samsung, MSI, One, Clevo .... Nutzer. Es ist wohl eher das Problem leistungsfähige Grafikchips in Notebooks mit wenig Kühlung zu verwenden und da haben die besseren Amilos MXM oder Axiom, sind also reparabel. Außerdem gibt da es nicht einmal so ein großartiges Forum bzw. Support, bei dem einem bisweilen geholfen wird. Nach vielen Notebookreparaturen verschiedener Marken komme ich zu dem Schluss nur noch Fujitsu.
MfG
Thomas

(P.S. Lenovo/IBM hat kaum Ausfälle, ist teuer und hat meist sehr wenig Leistung)
tomate
 
Beiträge: 842
Registriert: 31.01.2011 20:07
Wohnort: Oldenburg
Notebook:
  • PI1556

Re: Einmal Amilo ... niemehr Amilo !!!

Beitragvon Okki » 18.09.2011 23:20

Es ist ein unzuverlässiges Gerät weil es immer einen Ausfall der Grafikkarte hat und Sie kann ja nicht ständig repariert werden.

Mein Lappie war schon 4 mal weg und läuft immer noch net richig

Man sollte dann aber auch verstehen , das es eichtig ist das diese Dinger auch laufen denn wenn man beruflich drauf angewiesen ist . Was nützt mir ein Laptop was prima ist und nur jeden 2 Monat mal funktioniert ?

Dann kann man im beruf gehen ....


MfG

Okki
Benutzeravatar
Okki
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.09.2010 11:19

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte / Tests

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron