amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

Wlan unter Linux auf Amiloa A 1650

Alle Fragen, die sich speziell um Linux oder andere Unix-ähnliche Betriebssysteme drehen.

Wlan unter Linux auf Amiloa A 1650

Beitragvon A1650Linux » 28.05.2006 13:42

Hallo Leute,
ich hab ein Amilo A 1650 und habe mir vor kurzem Linux Suse 10.0 angeschaft, nun hab ich das problem, dass ich weder über den Zusatzkey noch über die Tastenkombi Wlan unter Linux starten kann.
Weiss jemand wie ich linux konfigurieren kann, damit es trozdem funktioniert?
(Bitte anleitung für dummies, bin nämlich totaler Linux anfänger...)
Vielen Dank schonmal
Stefan
A1650Linux
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.05.2006 13:37
Wohnort: Bottrop

Beitragvon aspettl » 28.05.2006 13:57

Hi

Versuche mal das:
topic,4954,-Amilo-1650G-suse-64bit-Wlan-Atheros-Wireless-LED.html
(Sollte denke ich auch bei einen 32-Bit Linux funktionieren.)

Der WLAN-Treiber selbst funktioniert mit ndiswrapper:
topic,4205,15,-Amilo-1650-und-kein-WLAN.html#37504

Ist dein WLAN verschlüsselt? Zu Testzwecken würde ich das einmal deaktivieren.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

hmmm

Beitragvon A1650Linux » 28.05.2006 22:00

Ich komm da voll nicht mit klar, ich sag ja, ich brauch was für dummies, für totale papnasen, für vollidioten. Ich hab mal sowas von keinen plan von linux....
Ne anleitung möglichst deutsch und verdammt einfach wäre sehr hilfreich...
DANKE
A1650Linux
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.05.2006 13:37
Wohnort: Bottrop

Re: hmmm

Beitragvon nodh » 28.05.2006 22:22

A1650Linux hat geschrieben:Ich komm da voll nicht mit klar, ich sag ja, ich brauch was für dummies, für totale papnasen, für vollidioten. Ich hab mal sowas von keinen plan von linux....
Ne anleitung möglichst deutsch und verdammt einfach wäre sehr hilfreich...
DANKE

Sorry, aber vielleicht ist Linux nicht das richtige Betriebssystem für dich?
mfg nodh
nodh
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 600
Registriert: 21.11.2004 15:38
Wohnort: Österreich
Notebook:
  • Amilo A 1630

Beitragvon aspettl » 28.05.2006 22:33

@A1650Linux
Wenn man nichts weiß muss man es lernen ;-)
Genau das ist der Punkt, an dem man Linux zu verstehen beginnt - wenn man damit arbeitet, Probleme hat und diese löst.

Das heißt nicht, dass wir dir nicht helfen wollen. Deine Probleme müssen aber um einiges präziser sein. Dafür musst du dich auf eigene Faust informieren und einfach viel googlen, lesen... sprich: du musst dich damit beschäftigen. Es bringt dir gar nichts wenn es geht, du aber nicht weißt warum.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon A1650Linux » 28.05.2006 23:18

@ aspeti: Ja is mir wohl klar, aber das was ich brauch habe ich bis her nur in einem sehr schwerverständlichen englisch gefunden...
naja, ok, du willst es ja genau haben:

Linux erkennt WLAN-Karte Atheros (ist auch so ok) 8)
Linux erkennt nicht die Befehlstaste, Wlan On/Off (schlecht) :?

Linux besitzt meines wissen nach kein eingenes Wlan steuerungsprog.
ergo hab ich mich erkundigt was gehen könnte, hab was von ndiswrapper gelesen, is ja auch schön und gut, hab ich sogar schon auf dem rechner, aber wie zum geier kann ich sowas installieren?
Mit Yast funktioniert es jedenfalls nicht....
Kannst du mir jetzt vielleicht weiterhelfen? :?:
Damit mir hier mal bald nen :idea: aufgeht

@nodh: wenn du es doch so gut weisst dann sag mir doch wie das funktioniert!
A1650Linux
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.05.2006 13:37
Wohnort: Bottrop

Beitragvon aspettl » 28.05.2006 23:30

A1650Linux hat geschrieben:Linux erkennt nicht die Befehlstaste, Wlan On/Off (schlecht) :?

acer_acpi solltest du probieren, oben habe ich den Link schon gepostet.

A1650Linux hat geschrieben:hab was von ndiswrapper gelesen,

Das ist (indirekt) der Treiber selbst. Mit dem WLAN einschalten hat das vom Prinzip nichts zu tun.

A1650Linux hat geschrieben:@nodh: wenn du es doch so gut weisst dann sag mir doch wie das funktioniert!

Die Aussage von nodh bezog sich nicht darauf, dass du nicht weißt, wie es geht, sondern auf deine Haltung bzgl. des Problems. Ich hatte es in meinem Post nur noch mal ausführlicher formuliert.

Edit:
A1650Linux hat geschrieben:Linux besitzt meines wissen nach kein eingenes Wlan steuerungsprog.

Bzgl. Ein/Ausschalter: Da hast du recht, das liegt aber nicht an Linux. Jeder Hardware-Hersteller kocht da sein eigenes Süppchen und normal liefern die für Linux im Gegensatz zu Windows nicht die Treiber mit.
Bzgl. WLAN-Verwaltung: Es gibt mehrere Tools, mit denen man nach Netzen scannen und eine Verbindung herstellen kann.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

DANKE

Beitragvon A1650Linux » 29.05.2006 06:24

So erstmal sorry, wenn ich falsch verstanden wurde, ich meinte eigentlich mit meiner frage am anfang, dass ich wissen möchte:
1. Welche Treiber ich brauch (weiss ich ja jetzt DANKE :wink: )
und
2. Was ich sonst noch so brauch
und
3. Wenn ich dieser Acer datei runtergeladen hab, wie ich diese installiere (und da brauch ich wohl noch mal hilfe..., habe gelesen, dass ich dafür noch andere Programme benötige) könnt ihr mir da weiterhelfen? (Also welche und wo ich sie wohl am besten her bekomme)

so desweiteren möchte ich mich recht herzlich schon mal bei dir bedanken aspettl, dass hat mich echt schon weit nach vorn gebracht. :)

MFG

Stefan

PS: Meine Probleme beziehen sich ja nicht aufs Betriebssystem linux generell, sondern halt nur auf Wlan, ich meine halt, dass die steuerung und das einrichten von wlan (grade weil die passenden treiber nicht mitgeliefert werden) ein echtes problem für mich darstellen.....
A1650Linux
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.05.2006 13:37
Wohnort: Bottrop

Re: DANKE

Beitragvon aspettl » 29.05.2006 11:13

A1650Linux hat geschrieben:1. Welche Treiber ich brauch (weiss ich ja jetzt DANKE :wink: )

Ergänzung: Ich habe kein SUSE und weiß nicht, inwiefern das mit ndiswrapper automatisch läuft...

A1650Linux hat geschrieben:2. Was ich sonst noch so brauch

Nichts. WLAN einschalten (acer_acpi) und Verbindung herstellen (über ndiswrapper) reicht.

A1650Linux hat geschrieben:3. Wenn ich dieser Acer datei runtergeladen hab, wie ich diese installiere (und da brauch ich wohl noch mal hilfe..., habe gelesen, dass ich dafür noch andere Programme benötige) könnt ihr mir da weiterhelfen? (Also welche und wo ich sie wohl am besten her bekomme)

Du benötigst die Kernelquellen und ggf. Tools wie make und gcc. Alles über YaST.

A1650Linux hat geschrieben:so desweiteren möchte ich mich recht herzlich schon mal bei dir bedanken aspettl, dass hat mich echt schon weit nach vorn gebracht. :)

Kein Problem.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon nodh » 29.05.2006 15:10

aspettl hat geschrieben:
A1650Linux hat geschrieben:@nodh: wenn du es doch so gut weisst dann sag mir doch wie das funktioniert!

Die Aussage von nodh bezog sich nicht darauf, dass du nicht weißt, wie es geht, sondern auf deine Haltung bzgl. des Problems. Ich hatte es in meinem Post nur noch mal ausführlicher formuliert.

Richtig, danke Aaron.
A1650Linux: Ich hatte das Gefühl, du wolltest es am liebsten so haben, dass es gleich jemand für dich macht, und du keinen Finger mehr rühren musst. So klappts unter Linux halt selten, und wenn du wirklich so eine Einstellung hättest, würdest du mit Linux keinen Spaß haben. Aber ich sehe ja, du willst zumindest Lernen ;)
mfg nodh
nodh
Ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 600
Registriert: 21.11.2004 15:38
Wohnort: Österreich
Notebook:
  • Amilo A 1630

Re: DANKE

Beitragvon A1650Linux » 30.05.2006 16:58

Ich hab da noch zwei fragen, zu diesem satz:
Du benötigst die Kernelquellen und ggf. Tools wie make und gcc. Alles über YaST.

Kernellquelle? was genau ist das?
und
Von dem tool MAKE habe ich schonmal was gehört, wisst ihr, wo ich es bekomme?

Nochmals vielen dank
mfg
Stefan
A1650Linux
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.05.2006 13:37
Wohnort: Bottrop

Beitragvon aspettl » 30.05.2006 17:00

http://www.linux-club.de/ftopic42156.html hat geschrieben:Kernelquellen und Entwicklertools installieren
Kernelquellen installieren (Paket kernel-source).
- Am einfachsten yast2 starten,
- Software - Software installieren oder löschen,
- im Feld 'Suche' kernel eingeben und dann auch 'Suche' klicken.
- Im rechten Fenster einen Haken vor 'kernel-source' machen.

gcc, make und sonstige Entwicklertools installieren.
- Am einfachsten yast2 starten,
- Software - Software installieren oder löschen,
- unter Filter 'Selektionen' auswählen,
- Haken vor 'C/C++ Compiler und Werkzeuge' machen,
- Übernehmen

Google ist dein Freund ;-)

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Ok

Beitragvon A1650Linux » 03.06.2006 23:41

Danke soweit bin ich jetzt, Kernel-Source und GCC ist installiert. Hab jetzt den ganzen Freitag damit verbracht zu probieren ndiswrapper und dieses acer programm zu installieren, doch komme damit nicht so ganz klar....
Ich hab bis jetzt raus gefunden dass ich das über die Konsole (ctrl + Alt + F1) installieren muss aber irgendwie komm ich mit den befehlen nicht so ganz klar, da die beschreibungen ja auch irgendwie immer in einem (finde ich zumindest) ziemlich schwiergen englisch sind, bräuchte ich da noch mal hilfe bei. (also welchen befehl man dafür benötigt) VIELEN DANK FÜR ALLES :oops: :lol:
MFG
Stefan

Edit.: War die Frage jetzt zu dumm, oder warum werde ich ignoriert?
Zuletzt geändert von aspettl am 03.06.2006 23:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: aspettl (13.06.2006 23:37): Unnötiges Attachment gelöscht.
A1650Linux
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.05.2006 13:37
Wohnort: Bottrop

Re: Ok

Beitragvon aspettl » 13.06.2006 23:41

A1650Linux hat geschrieben:Edit.: War die Frage jetzt zu dumm, oder warum werde ich ignoriert?

Du wirkst einfach nicht so, als ob du dich genug anstrengst.

Schreibe doch mal genau, was unklar ist. Ggf. auch welchen englischen Satz du nicht eindeutig verstehst.

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7181
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Wenn man...

Beitragvon A1650Linux » 14.06.2006 17:14

Wenn man es ganz genau nimmt komme ich mit der gesamten installation nicht klar, ich hab ggc installiert, weiss auch wie man dann die konsole öffnet, aber was dann???
Was will mir das hier sagen:
1. You need the kernel sources (or kernel headers for your kernel)
installed to compile the driver.

2. Your kernel needs loadable module support with version information for
modules enabled. Usage of procfs is highly recommended.
If you want the driver to generate regular keyboard events using
kernel version 2.4 you need the input system of the kernel enabled
(Input core support AND keyboard support). In kernel version 2.6 all
needed functionality should be available by default.

### I HAVE NO IDEA IF THIS WILL WORK WITH A 2.4 SERIES KERNEL ###

In most cases you can skip the next step, the Makefile tries do determine
the correct directory on its own. Change KERNELSRC only if the autodetection
does not work for you. Otherwise proceed directly with step 4.

3. Before you compile the driver, change KERNELSRC in the makefile to your
path to the kernel build environment. If you are using a self compiled kernel,
point it to the root of your sources. If you are using a packaged kernel of
your distribution, install the package with kernel headers
(Debian:kernel-headers) and point KERNELSRC to where the headers and config
files are located. If you are using Debian, this
would be "/lib/modules/<kernelversion>/build".

4. Do:
make
to compile the driver. If you run into problems because of the makefile not
recognizing your kernel version correctly, try this:
make acer_acpi.o - kernel version 2.4
make acer_acpi.ko - kernel version 2.6

5. Do:
make install
to install the kernel module. If that step fails, try:

Copy the created file "acer_acpi.o" ("acer_acpi.ko" with version 2.6) to your
kernel modules path. In Debian this could be
"/lib/modules/<kernelversion>/kernel/drivers/char/".
Update module dependencies: depmod -a

6. Try loading the module with:
insmod/modprobe acer_acpi

Verstehe da nur Bahnhof.....
ich mein so ein paar sachen sind ja logisch, aber ich bin immer noch nicht dahintergekommen, wie ich den Installationsprozess beginnen kann? Also welchen Befehl ich dafür eingeben muss...
das is im Grunde mein Hauptproblem (glaube wenn ich weiss wie man das startet komm ich damit auch klar....)
DANKE SCHONMAL
Stefan
A1650Linux
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.05.2006 13:37
Wohnort: Bottrop

Nächste

Zurück zu Linux / Unix / BSD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron