amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

mit Liebe erstelltes Basisimage RAID0 für 3834G gesucht

Alle Fragen und Erfahrungen, bei denen es um den FSC Support, die Gewährleistung oder Garantie bzw. Reparatur geht.

mit Liebe erstelltes Basisimage RAID0 für 3834G gesucht

Beitragvon dorfbewohner » 29.06.2006 09:10

Hi Jungs,

ich habe riesen Ärger mit der Garantiereparatur meines NB. Die Platte wurde getauscht und mit leerem System (vorher RAID0) zurückgeschickt. Die Wiederherstellungs CD ist unbrauchbar, da die benötigten RAID Controller Treiber nicht integriert sind.
Fujitsu verlangt also ein USB-Diskettenlaufwerk um überhaupt in der Lage zu sein das System wiederherzustellen - unglaublich.

Wer kann mir ein wirklich gutes Image auf CD oder DVD zusenden, bei dem auch die Linux Sache funzt, am Besten auf RAID0 Basis und mit neuen Treibern. Ich bin auch bereit 50 € dafür zu zahlen, aber es muss wirklich gut sein. Ich wäre in der Lage das selbst zu machen, aber ich habe keinen Bock im Sommer 3 Tage an der Kiste zu hocken bis der Kram wieder läuft. Zu der Wiederherstellungs-CD kann ich nur mit dem Kopf schütteln...

Bitte beschreibt mal, wie ihr das Image aufgesetzt habt.


Danke im voraus und viele Grüsse
dorfbewohner
Amilo M3438G Li1818
dorfbewohner
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2006 14:26

Beitragvon Borkar » 29.06.2006 10:05

auf der Recovery CD (Windows CD), die bei Kauf dabei war, ist der RAID Treiber integriert. Die Installation dieses Windows sollte ohne Probleme funktionieren. Weitere Infos hier
topic,3467,-Installation-von-Windows-XP-Home-Pro-PE-FAQs.html

Gruß
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany

Beitragvon dorfbewohner » 29.06.2006 10:26

Danke, dass hatte ich bereits probiert. Die RAID Controller wird mangels integrierter Treiber nicht erkannt. Mit einem USB-Floppy LW würde ich weiterkommen, aber ich möchte nicht den ganzen anderen Kram der zum manuell installieren um den Auslieferungszustand wieder zu erreichen. In welchem Zustand wäre das NB nach dem Einspielen der Recovery CD? Vermutlich nen nacktes XP, oder?

Gruss

Dorfbewohner
Amilo M3438G Li1818
dorfbewohner
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2006 14:26

Beitragvon Borkar » 29.06.2006 10:41

wenn du die Recovery-CD installierst und danach die Driver&Utility-DVD die automatische Driver Installation machen lässt, hast du näherungsweise wieder deinen Auslieferungszustand, jedoch ohne Norton und Magix (oder wie die hieß) Software. Aber wer braucht das schon :wink:

Der Rest sind Einstellungssachen, die du sowieso selbst machen solltest, da keiner weiß wie du das haben willst.

Gruß
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany

Beitragvon dorfbewohner » 29.06.2006 13:12

Hallo Borkar,

danke Dir für Dein Feedback.
Es funzt wirklich nicht NUR mit der Recovery CD.
Du könntest es selber testen, ohne Dein System zu zerschiessen. Er schreibt: Es konnten keine kompatiblen Datenträger zur Installation gefunden werden. FJS scheint nicht in der Lage zu sein, diese benötigten Storage Treiber in die Recovery Installationsroutine zu integrieren. Ich bin IT-Man und würde das selber hinkriegen mit nem USB-Floppy Drive.
Ich kann nur nicht nachvollziehen wie FJS einen solchen Schwachsinn einem nicht IT bewanderten Anwender zumuten will :evil:

LG Jochen
Amilo M3438G Li1818
dorfbewohner
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2006 14:26

Beitragvon Anonymous » 29.06.2006 13:21

@ dorfbewohner

Lass dir ne neue Recovery-CD zuschicken, denn deine scheint defekt zu sein. Ich habe schon mehrmals von der Recovery-CD aus installiert und noch nie Probleme gehabt. Dort sind nämlich alle für die Installation benötigten Treiber vorhanden :wink: .
Anonymous
 

Beitragvon Borkar » 29.06.2006 14:22

du kannst mir ruhig glauben, dorfbewohner
die RecoveryCD des M3438G muss den RAID Treiber integriert haben und die Installation muss ohne Floppy Drive funktionieren. Tut es das nicht, ist es entweder die falsche RecoveryCD, eine defekte RecoveryCD oder an deinem System stimmt was nicht (schließe ich aus).

Wie HSimpson schon sagt, kannst du dich an den Support wenden und nach einer neuen RecoveryCD fragen.

Zudem ist grundsätzlich die Anschaffung eines externen Floppy Drives nicht notwendig! Du kannst immer genauso gut den RAID Treiber mittels XP-Iso-Builder oder nLite bereits in deine WindowsCD einbinden. Siehe hierzu den Link, den ich oben gepostet habe.

Somit kannst du auch alternativ, wenn du den Support nicht kontaktieren willst, einfach versuchen die RecoveryCD als Vorlage (falls RecoveryCD nicht defekt sondern nur vertauscht) oder auch eine andere Windows CD als Vorlage für dein XP-Iso-Builder Image verwenden und den RAID Treiber mit diesem Programm einbinden.

Gruß
Borkar
Bild ..... Kaum macht man's richtig, geht's!
Benutzeravatar
Borkar
Moderator
 
Beiträge: 3744
Registriert: 30.06.2005 13:53
Wohnort: Bayern, Germany

Beitragvon mymomo » 29.06.2006 23:06

habe dir eine nachricht (pn) geschickt...
kontaktiere mich dann entweder per pn zurück oder unter mommelchen@gmx.de

gruß mymomo
mymomo
 
Beiträge: 54
Registriert: 06.08.2005 22:03

Beitragvon dorfbewohner » 30.06.2006 07:48

Hi mymomo,

vielen lieben Dank für Dein nettes Angebot, aber Borkar hatte recht. Die erste Platte scheint einen Defekt zu haben weil auf ihr kein XP zu installieren ist. Die Partitionen hatte ich gelöscht neu erstellt - ein Formatieren ist dann nicht möglich (sinngemäss: Es wurden keine mit XP kompatible Partition gefunden) Auf der IDE2 hat es dann gefunzt. Ich habe das gestern morgen schnell versucht und den Fehler falsch diagnostiziert.

@Borkar: Besten Dank für Deine Hilfe. Meine erste Platte hat wohl einen Schuss. Die defekte Platte muss ich noch tauschen lassen.

LG Jochen
Amilo M3438G Li1818
dorfbewohner
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2006 14:26

Beitragvon aspettl » 30.06.2006 09:33

Desweiteren wäre das rechtlich ein wenig problematisch. Wir wissen zwar, dass du eine Original-XP hast, da bei jedem 3438 eine dabei ist. Trotzdem könnte man darüber streiten, da das Image ja ein (streng genommen anderes, wenn auch identisches) XP enthält...

Gruß
Aaron
Vor dem Erstellen neuer Themen bitte die Suchfunktion benutzen und Forenregeln lesen!
Bitte trage dein Notebook mit den technischen Daten im Profil ein.
Benutzeravatar
aspettl
Administrator
 
Beiträge: 7183
Registriert: 15.11.2004 12:46
Notebook:
  • Lifebook E8020D

Beitragvon mymomo » 30.06.2006 22:35

joar, np... war ja auch nur nen angebot ;o)... dann wünsch ich dir viel glück mit deiner platte... leider wirst das notebook komplett einsenden müssen... find ich ein wenig doof gelöst dort... mein defektes dvd-laufwerk durfte ich auch nicht allein einsenden beim letzten mal...

nunja, seit heute ist mein notebook aber auch wieder auf reisen ;o)... derzeit liegt die reparaturzeit durchschnittlich 10 tage habe ich mir sagen lassen... beim normalen festplattentausch wird das sicher hinhauen... bei mir isses nen wackelkontakt - bin mir sicher mein notebook länger net zu sehen :o(... aber egal, morgen erstmal 2 wochen im urlaub ;o)... alles gut getimed ;o)
mymomo
 
Beiträge: 54
Registriert: 06.08.2005 22:03


Zurück zu Gewährleistung / Garantie / Reparatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste