amilo-forum.de

Inoffizielles Forum rund um die Notebooks der Amilo- und Lifebook-Serien von Fujitsu

NAS Speicherlösung (mit S-ATA Platte(n) & USB-Anschluss

Probleme mit der Festplatte, CD/DVD-Laufwerk, Firmware-Updates, USB-Sticks, Kartenleser...

NAS Speicherlösung (mit S-ATA Platte(n) & USB-Anschluss

Beitragvon TheAlien » 04.07.2006 10:28

Da mein Notebook doch immer wieder "überladen" ist mit Daten suche ich eine elegante Lösung einen großteil meiner Daten und Backups extern zu speichern.

Ich würde gerne eine S-ATA NAS Lösung dafür benutzen. Was für mich dabei ein muss ist, ist ein zusätzlicher USB-Anschluss (einfach der Einfachheit halber her wenn ich es mal eben an einen anderen Rechner anschliessen muss).

Die Features die ich noch ganz nett fände aber nicht unbedingt sein müssen wären, daß man den NAS auch als Fileprinter (für einen USB-Drucker) nutzen kann. Was natürlich mega goil wäre, wäre natürlich wenn das Ding zwei Platten im Raid 0 unterstüzen würde, da ich wohl mit 300GB nicht hinkommen werde. (Und ab 300GB sind zwei Platten im Raid wesentlich günstiger und schneller als eine große Platte).
Schick aussehen wäre noch ganz nett :D
Benutzeravatar
TheAlien
 
Beiträge: 399
Registriert: 30.08.2005 22:09

Re: NAS Speicherlösung (mit S-ATA Platte(n) & USB-Anschl

Beitragvon Geric » 04.07.2006 10:37

TheAlien hat geschrieben:Da mein Notebook doch immer wieder "überladen" ist mit Daten suche ich eine elegante Lösung einen großteil meiner Daten und Backups extern zu speichern.

Ich würde gerne eine S-ATA NAS Lösung dafür benutzen. Was für mich dabei ein muss ist, ist ein zusätzlicher USB-Anschluss (einfach der Einfachheit halber her wenn ich es mal eben an einen anderen Rechner anschliessen muss).

Die Features die ich noch ganz nett fände aber nicht unbedingt sein müssen wären, daß man den NAS auch als Fileprinter (für einen USB-Drucker) nutzen kann. Was natürlich mega goil wäre, wäre natürlich wenn das Ding zwei Platten im Raid 0 unterstüzen würde, da ich wohl mit 300GB nicht hinkommen werde. (Und ab 300GB sind zwei Platten im Raid wesentlich günstiger und schneller als eine große Platte).
Schick aussehen wäre noch ganz nett :D


Meinst du so Etwas?
http://www.buffalo-technology.de/produc ... egoryid=19
Das ist meine Lösung des Platzproblemes. Kostet allerdings bissel was.

Gruß Geric
Geric
 

Beitragvon TheAlien » 04.07.2006 13:23

Das hat ja schon fast Abmessungen von einem PC. Ne, des ist mir eindeutig zu gross. (Muss es immer wieder zwischen DE und USA hin und herschiffen, da ich in den USA studier) Dann doch lieber ein NAT mit nur einer Platte. (die ich dann auch mal mit zu nem Kumpel mitnehmen kann oder so) Ausserdem kost das Ding da bestimmt mehr als ca 400 Kröten.
Benutzeravatar
TheAlien
 
Beiträge: 399
Registriert: 30.08.2005 22:09

Beitragvon Thor » 04.07.2006 14:14

nimm doch einfach ne externe platte!
ich verstehe nicht warum es ein NAS sein muss.
Thor
 
Beiträge: 49
Registriert: 12.01.2006 15:53
Notebook:
  • Amilo M 3438

Beitragvon Anonymous » 04.07.2006 14:17

Thor hat geschrieben:nimm doch einfach ne externe platte!
ich verstehe nicht warum es ein NAS sein muss.


Hi,
wenn man mehrere rechner in einem Netzwerk hat, ist ein NAS deutlich praktischer als eine USB-HDD
Anonymous
 

Beitragvon Thor » 04.07.2006 14:24

Da mein Notebook doch immer wieder "überladen" ist mit Daten suche ich eine elegante Lösung einen großteil meiner Daten und Backups extern zu speichern.

DA steht aber das sein Notebook uberladen ist! nicht die rechner seines Netzwerkes!
deswegen sehe ich keinen grund für den einsatz eines NAS

Externe platten mit Raidlevel gibt's von Formac
Thor
 
Beiträge: 49
Registriert: 12.01.2006 15:53
Notebook:
  • Amilo M 3438

Beitragvon Anonymous » 04.07.2006 14:35

Thor hat geschrieben:DA steht aber das sein Notebook uberladen ist! nicht die rechner seines Netzwerkes!
deswegen sehe ich keinen grund für den einsatz eines NAS


Sehe ich auch nicht.

--------------------------------------------------------------------------------

Aber du schriebst ja folgendes:
Thor hat geschrieben:...ich verstehe nicht warum es ein NAS sein muss.

Deswegen auch meine dementsprechende Antwort
Anonymous
 

Beitragvon TheAlien » 04.07.2006 17:40

USB muss sein, damit ich es schnell und unkopliziert an anderen Rechnern (fremden oder von Freunden) anschliessen kann ohne an der "IP-Konfiguration" was rumzubasteln.
NAS muss sein, da ich in den USA (wo ich mich meist aufhalte) an einem Hausnetz hänge mit ca. fünf Rechnern. Die fünf Rechner gehen über einen Router ins Internet. Und da der Router W-Lan fähig ist, kann ich wenn das NAS per Kabel mit dem Router verbunden ist überall da wo ich in W-LAN-Routerreichweite bin auf meine Daten auf dem NAS zugreifen. Und das find ich schon ganz angenehm, auch wenn es relativ langsam ist. Für mp3s anhören z.B. reicht es.
Benutzeravatar
TheAlien
 
Beiträge: 399
Registriert: 30.08.2005 22:09

Beitragvon cosi » 04.07.2006 18:59

Falls du irgendwie überlegst, dir einen Netgear WGT634U zuzulegen, dann lass dir gesagt sein dass der SAMBA Server auf dem Niveau von Windows 3.1 läuft und die Datenübertragungsrate bei stolzen 1,1 MB/s liegt.
Von der Langzeitstabilität will ich garnicht reden.
Bei anderen Netgear Produkten wäre ich entsprechend vorsichtig.
Viele Trilliarden Zyklen nach der Initialisierung nimmt die Gesamtzahl der möglichen Zustände erstmals drastisch ab, während die Summe der rückverfolgbaren Kausalfaktoren die Bandbreite des Verarbeitungsfensters übersteigt.

TF/CPU 10 D0 EF AA
Benutzeravatar
cosi
 
Beiträge: 360
Registriert: 09.01.2006 13:13
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Beitragvon PappaBaer » 04.07.2006 20:25

Recht günstig ist das SC101 von Netgear.

Das ist allerdings kein NAS, sondern ein SAN. Imho also nicht ganz so komfortabel. Ausserdem kannst Du da "nur" P-ATA-Platten verbauen, kein S-ATA.

Auch ist die Geschwindigkeit nicht unbedingt berauschend. Wie Cosi schon sagte anscheinend ein Standard-"Feature" von Netgear. :D

Vorteil:
- recht klein
- günstig (um die 100€ ohne Platten)

Link: http://www.netgear.de/Produkte/Multimedia/SC101/
Gruß Torsten
__
Wie poste ich falsch:
Nachdem ich Google und die Suche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativem Titel und undeutlichem Text, mit dem keiner etwas anfangen kann.
Benutzeravatar
PappaBaer
Moderator
 
Beiträge: 3979
Registriert: 08.01.2005 11:54
Wohnort: Schleswig-Holstein
Notebook:
  • Lifebook S-7010
  • Lifebook S-6120

Beitragvon cosi » 04.07.2006 20:40

Erinnert ans M3438G.
5 Tests in Zeitungen mit Note 'gut', aber das User Feedback sieht etwas anders aus:

www.testberichte.de

Es wird nur noch Schrott verhökert ... :cry:
Viele Trilliarden Zyklen nach der Initialisierung nimmt die Gesamtzahl der möglichen Zustände erstmals drastisch ab, während die Summe der rückverfolgbaren Kausalfaktoren die Bandbreite des Verarbeitungsfensters übersteigt.

TF/CPU 10 D0 EF AA
Benutzeravatar
cosi
 
Beiträge: 360
Registriert: 09.01.2006 13:13
Notebook:
  • FSC Amilo M3438G

Beitragvon Geric » 04.07.2006 21:20

PappaBaer hat geschrieben:Recht günstig ist das SC101 von Netgear.

Auch ist die Geschwindigkeit nicht unbedingt berauschend. Wie Cosi schon sagte anscheinend ein Standard-"Feature" von Netgear. :D

Vorteil:
- recht klein
- günstig (um die 100€ ohne Platten)

Link: http://www.netgear.de/Produkte/Multimedia/SC101/


Mit dem Dateisystem eigentlich kein Wunder, Finger weg sag ich nur.

Gruß Geric
Geric
 

Beitragvon seneka1 » 06.07.2006 13:30

Kann das Netgear auch nicht empfehlen, hatte es geteste, war aber sehr langsam, benötigt DHCP, belegt bis zu vier IP-Adressen und unterstützt keine feste Vergabe von IP-Adressen. Gut, bei dem Preis, was erwartet man hier?
seneka1
 
Beiträge: 456
Registriert: 25.06.2006 23:48
Notebook:
  • Amilo A1667G

Beitragvon TheAlien » 06.07.2006 17:17

was haltet ihr von dem hier:
http://www.buffalo-technology.de/products/product-detail.php?productid=113&categoryid=26#
Gibt's das auch eventuell irgendwo ohne Platte und mit S-ATA Plattenanschluss intern ? Bei dem Buffalo wird ja keine Angabe dazu gemacht. Also geht ich mal davon aus das es ATA ist.
G-Bit Lan ist wohl eh unnötig bei einer einzelnen Platte.
Benutzeravatar
TheAlien
 
Beiträge: 399
Registriert: 30.08.2005 22:09

Beitragvon Geric » 06.07.2006 20:36

TheAlien hat geschrieben:was haltet ihr von dem hier:
http://www.buffalo-technology.de/products/product-detail.php?productid=113&categoryid=26#
Gibt's das auch eventuell irgendwo ohne Platte und mit S-ATA Plattenanschluss intern ? Bei dem Buffalo wird ja keine Angabe dazu gemacht. Also geht ich mal davon aus das es ATA ist.
G-Bit Lan ist wohl eh unnötig bei einer einzelnen Platte.


Finger weg, das Ding ist so etwas von lahm das du denkst du hast ein 10 Mbit Metzwerk. War ganze 2 Stunden bei mir in Betrieb, dann ging's zurück.

Gruß Geric
Geric
 

Nächste

Zurück zu Laufwerke: Festplatte, DVD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste